1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Baden-Württemberg

Gegner von Stuttgart 21 kündigen klagen gegen Bau von Abstellbahnhof an

Erstellt:

Von: Nadja Pohr

Kommentare

Baustelle am Hauptbahnhof Stuttgart
Gegner von Stuttgart 21 kündigten bereits an, gegen den Bau des Abstellbahnhofs zu klagen. © Arnulf Hettrich/IMAGO

Der Abstellbahnhof, der im Rahmen von Stuttgart 21 in Untertürkheim entstehen soll, könnte einige Klagen von Projektgegnern mit sich bringen. Eine weitere Verzögerung der Bauarbeiten scheint möglich.

Stuttgart/Untertürkheim - Am vergangenen Wochenende (12. März) machte das Großprojekt Stuttgart 21 mit dem Bau der 20. Kelchstütze, dem sogenannten Sonderkelch, einen weiteren Fortschritt. Dabei stießen Ingenieure und Arbeiter an die „Grenzen des Baubaren“. Ein anderes Projekt im Zuge des Umbaus am Hauptbahnhof Stuttgart könnte nun allerdings für neue Probleme sorgen.
BW24* erklärt, warum der geplante Abstellbahnhof viele Klagen auf sich ziehen wird.

Im Dezember 2021 genehmigte das Eisenbahn-Bundesamt (Eba) die Pläne für den Abstellbahnhof. Er soll am früheren Güterbahnhof in Untertürkheim entstehen. Mit dem Ende des Planfeststellungsbeschlusses begann zeitgleich eine Frist von vier Wochen, um Klage gegen das Vorhaben einzureichen. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare