1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Baden-Württemberg

Glöckner erwartet Pokal-Atmosphäre gegen den FCK

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Patrick Glöckner
Trainer Patrick Glöckner gestikuliert. © Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Trainer Patrick Glöckner vom Fußball-Drittligisten SV Waldhof Mannheim vergleicht das Duell mit dem großen Rivalen 1. FC Kaiserslautern mit einem Spiel im DFB-Pokal. „Wir müssen alle über uns hinauswachsen, so wie uns das gegen Eintracht Frankfurt oder Union Berlin gelungen ist“, erinnerte Glöckner zwei Tage vor dem Derby am Sonntag (14.00 Uhr/MagentaSport) an die K.

Mannheim - o.-Spiele gegen Frankfurt (2:0) und Berlin (1:3 nach Verlängerung). „Wir müssen eine große Einheit werden und die Fans mitnehmen“, sagte er vor dem Verfolgerduell mit dem Zweiten.

Mit Ausnahme von Rechtsverteidiger Niklas Sommer, der wegen eines Muskelfaserrisses passen muss, fehlen dem SVW keine Stammkräfte. Innenverteidiger Jesper Verlaat steht Glöckner wieder zur Verfügung, er wird wohl zunächst auf der Bank Platz nehmen.

In Mannheim sind nach den Lockerungen der Corona-Beschränkungen bis zu 19 000 Zuschauer zugelassen. Mehr als 16.000 Karten waren bis Freitagmittag verkauft. „Das ist einfach mal wieder ein Highlight, dafür lebt man als Fußballer“, sagte der Coach. Glöckner forderte, dass seine Mannschaft diesmal ruhig und konzentriert auftritt. Das hitzige Hinspiel war aus Mannheimer Sicht trotz doppelter Überzahl mit einem enttäuschenden 0:0 zu Ende gegangen. dpa

Auch interessant

Kommentare