1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Baden-Württemberg

Heidenheim rückt mit 2:1 gegen Ingolstadt auf Rang drei vor

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

1. FC Heidenheim - FC Ingolstadt 04
Heidenheims Tobias Mohr (l) schickt ein "Küsschen" Richtung Tribüne nach seinem Treffer zum 2:1. © Stefan Puchner/dpa

Der 1. FC Heidenheim greift wieder ins Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga ein. Die Mannschaft von Langzeittrainer Frank Schmidt bezwang am Sonntag beim Auftakt nach der Winterpause Schlusslicht FC Ingolstadt 04 verdient mit 2:1 (1:0) und rückte mit dem vierten Heimsieg in Serie auf den Relegationsplatz vor. Dort liegen die Schwaben mit 33 Punkten nur noch drei Zähler hinter dem zweitplatzierten SV Darmstadt 98.

Heidenheim - Robert Leipertz (30. Minute) und Tobias Mohr (51.) trafen vor 500 Zuschauern für die insgesamt überlegenen Gastgeber. Für die Gäste glich Christian Gebauer per Kopf zwischenzeitlich aus (47.).

Ingolstadt begann in der Startelf mit den Winter-Neuzugängen Dejan Stojanovic im Tor und Hans Nunoo Sarpei im Mittelfeld, das Team von Trainer Rüdiger Rehm trat vor der Pause aber harmlos und ohne Leidenschaft auf. War die neue Nummer eins Stojanovic beim Kopfball von Leipertz zum 1:0 noch machtlos, ließ er beim 2:1 einen eigentlich harmlosen Schuss von Mohr unter den Händen hindurchrutschen.

Der Patzer unterlief Stojanovic zudem gerade in einer Phase, als sein Team endlich aggressiver und offensiver auftrat. Heidenheim hatte das Spiel in der Folge wieder im Griff und verpasste das 3:1, als ein Schuss von Norman Theuerkauf auf der Linie geblockt wurde (60.). Ingolstadt warf am Schluss zwar alles nach vorn, traf aber nicht mehr. dpa

Auch interessant

Kommentare