1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Brandenburg

Innenminister kündigt strenge Kontrollen zur 2G-Regel an

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Brandenburgs Innenminister Stübgen
Michael Stübgen während eines Landesparteitages der CDU Brandenburg. © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Nach der Ausweitung der 2G-Regel mit Zutritt nur für Geimpfte und Genesene in Gaststätten, Hotels, Kinos und Theatern hat Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU) strenge Kontrollen angekündigt. Wie bereits vor einem Jahr solle es wieder gemeinsame Kontrollen von Polizei und kommunalen Behörden geben, sagte Stübgen am Donnerstag nach der Kabinettssitzung in Potsdam.

Potsdam - Dies solle deutlich machen: „Diese neuen Regeln, auch wenn sie dem einen oder anderen nicht gefallen, (....), sie müssen eingehalten werden.“ dpa

Auch interessant

Kommentare