1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Brandenburg

Milchviehbestand in Brandenburg um gut die Hälfte gesunken

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kuh im Abendlicht
Eine Kuh steht auf einer Wiese und frisst im Licht der untergehenden Sonne. © Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild

In Brandenburg ist der Bestand von Milchrindern in den vergangenen 30 Jahren dem Landesbauernverband zufolge um gut die Hälfte gesunken. Während 1991 noch rund 286.000 Tiere in den Ställen standen, waren es im Vorjahr nur noch etwa 132.000, teilte der Verband am Freitag mit. Viele Betriebe gaben die Milchviehhaltung aufgrund zu hoher Investitionskosten auf.

Teltow - Das liege unter anderem an den Anforderungen für das Tierwohl.

Der Verband appellierte an das Land, eine Nutztierstrategie zu erarbeiten. Zudem sei finanzielle Unterstützung durch die Politik für den Erhalt und den Ausbau von deutlich mehr Milchkuhplätzen erforderlich. dpa

Auch interessant

Kommentare