1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Brandenburg

Platzeck verurteilt „Überfall Russlands auf Ukraine“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Matthias Platzeck
Der Vorsitzende des Deutsch-Russischen Forums, Matthias Platzeck, spricht bei einer Pressekonferenz. © Christophe Gateau/dpa/Archivbild

Der Vorsitzende des Deutsch-Russischen Forums, Matthias Platzeck, hat den russischen Angriff auf die Ukraine scharf kritisiert. „Ich bin fassungslos und erschüttert über den durch nichts und niemanden zu rechtfertigenden Überfall der Russischen Föderation auf die Ukraine“, sagte Brandenburgs früherer Ministerpräsident am Donnerstag in einer schriftlichen Erklärung.

Berlin - „Ich habe mich immer für Verständnis für russische Sichtweisen und für Freundschaft zwischen unseren Völkern eingesetzt. Für das verantwortungslose Vorgehen des russischen Präsidenten gegen den souveränen Staat Ukraine fehlt mir jedwedes Verständnis. Gewalt darf unter keinen Umständen mehr ein Mittel zur Umsetzung politischer Ziele sein.“

Platzeck forderte Putin auf innezuhalten: „Deshalb appelliere ich an den russischen Präsidenten, diese Aggression sofort zu stoppen und damit den Tod weiterer unschuldiger Menschen zu verhindern.“

In der Vergangenheit hatte sich Platzeck gegen Sanktionen gegen Russland gewandt und war deshalb teilweise als zu Russland-freundlich kritisiert worden. dpa

Auch interessant

Kommentare