1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Brandenburg

Zwei Platzverweise: Viktoria Berlin verliert 0:1 in Duisburg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fußball
Ein Fußball liegt auf dem Spielfeld. © picture alliance/dpa/Symbolbild

Fußball-Drittligist Viktoria Berlin hat das Zwischenhoch in der Ergebniskrise mit einem Sieg aus sechs Spielen nicht halten können. Am Samstag verloren die Berliner beim MSV Duisburg mit 0:1 (0:0). In der Schauinsland-Reisen-Arena hatte Viktoria in der ersten Halbzeit zwar überwiegend Ballbesitz, den Siegtreffer erzielte aber der Duisburger Aziz Bouhaddouz (52.

Duisburg - ). In der 55. Minute sah zudem der Berliner Verteidiger Patrick Kapp nach einer Notbremse die Rote Karte, der bereits ausgewechselte Viktoria-Kapitän Christoph Menz wegen Meckerns kurz darauf die Gelb-Rote Karte.

Viktoria-Trainer Benedetto Muzzicato musste weiterhin auf seinen Topscorer Tolcay Ciercy verzichten, konnte dafür aber wieder auf den erfahrenen Mittelfeldspieler Björn Jopek zurückgreifen. Viktoria übernahm gleich zu Beginn die Initiative, die Gastgeber kamen dagegen nach Kontern gefährlich vor das von Julian Krahl gehütete Tor.

So traf Duisburgs Marlon Frey nach acht Minuten aus 16 Metern nur den Außenpfosten. Auf der anderen Seite scheiterte Lucas Falcao per Kopf am glänzend reagierenden Duisburger Schlussmann Leo Weinkauf (16.). Gleich nach dem Seitenwechsel nutzte Duisburgs emsiger Stürmer Bouhaddouz einen Fehler von Krahl und köpfte den Ball nach einem Freistoß ein. Die Berliner mussten drei Minuten später den nächsten Schock hinnehmen, als Kapp nach einer Notbremse gegen Bouhaddouz vom Feld musste.

In der 66. Minute hätte Stoppelkamp für die Gastgeber alles klar machen können, doch Krahl hielt den Elfmeter ebenso wie zwei Minuten später einen Schlenzer von Kolja Pusch. Der Torhüter zeichnete sich noch in weiteren Situation aus, mit einem Mann weniger schafften die Berliner aber nicht mehr den Ausgleich. dpa

Auch interessant

Kommentare