1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Bremen

Füllkrug: „Immer ärgerlich, wenn jemand ausfällt“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Niclas Füllkrug
Bremens Niclas Füllkrug (l) und Düsseldorfs Nicolas Gavory. © Carmen Jaspersen/dpa/Archivbild

Werder Bremens Stürmer Niclas Füllkrug bedauert das Fehlen des erneut mit dem Coronavirus infizierten Spielers Mitchell Weiser bedauert. „Es spielt ja keine Rolle, wer es ist. Es ist immer ärgerlich, wenn jemand ausfällt. Ich würde Mitch gönnen, dass er bald wieder bei uns sein darf“, sagte Füllkrug am Mittwoch bei einer Medienrunde des Fußball-Zweitligisten.

Bremen - Am Dienstag hatte der Weser-Club mitgeteilt, dass Weiser erneut positiv getestet wurde. Zuvor hatte er bereits mehrfach gefehlt, weil er sich als Kontaktperson in Quarantäne begeben musste, obwohl er nicht selbst positiv getestet worden war. Das deutete darauf hin, dass er nicht geimpft ist, da nur Ungeimpfte als Kontaktpersonen in häusliche Isolation geschickt werden.

Füllkrug berichtete selbst von seiner Corona-Infektion vor einigen Tagen: „Ich hatte es auch. Die erste Halbzeit fiel es mir schon etwas schwerer von der Luft her“, sagte er über seinen ersten Einsatz am Wochenende nach der Infektion. „Ich habe eigentlich gar nichts gespürt, konnte zu Hause meine Workouts machen und habe versucht, mich so gut es geht fit zu halten“, sagte er vor dem Auswärtsspiel der Bremer gegen den SC Paderborn am Samstag (13.30 Uhr/Sky). dpa

Auch interessant

Kommentare