1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Bremen

Senatorin: Weniger schwere Coronaverläufe bei hoher Inzidenz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke)
Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) beim Besuch eines Impfzentrums. © Jörg Sarbach/dpa/Archivbild

Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard hat trotz hoher Corona-Fallzahlen in ihrem Land den Wert der Impfungen hervorgehoben. „Die hohe Inzidenz schlägt sich nicht in einer ähnlich hohen Hospitalisierungsquote nieder - das ist der Erfolg. Es müssen nur wenige Infizierte in die Klinik“, sagte die Linken-Politikerin in einem Interview des „Weser-Kurier“ (Dienstag).

Bremen - Das zeige, wie wichtig das Impfen sei. „Es gibt dadurch viel weniger schwere Verläufe. Das zeigt auch die Lage in den Krankenhäusern.“

Das Bundesland Bremen wies zu Wochenbeginn nach Angaben des Robert Koch-Instituts die bundesweit höchste Inzidenz neuer Covid-19-Fälle aus, obwohl es das Land mit der höchsten Impfquote ist. Die Gesundheitssenatorin begründete das damit, dass die zum Jahreswechsel gemeldeten Zahlen aus Bremen vollständiger seien. „Wir haben hier in Bremen keine Bugwelle noch ausstehender Corona-Meldungen“, sagte sie. dpa

Auch interessant

Kommentare