1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Hamburg

220 Ruderer demonstrieren gegen den Krieg in der Ukraine

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Friedensdemonstration auf der Alster
Ruderinnen und Ruderer sind in Booten bei einer Friedensdemonstration gegen den Krieg. © Bodo Marks/dpa

Mit einer Friedensdemo auf dem Wasser haben Ruderer von acht Vereinen am Sonntag in Hamburg gegen den Krieg in der Ukraine demonstriert. „Daran haben 220 Ruderer mit 40 Booten teilgenommen“, sagte Organisator Gert-Rüdiger Wüstney vom Ruder-Club Favorite Hammonia der Deutschen Presse-Agentur. Die Teilnehmer gedachten auf der Außenalster mit einer Schweigeminute in Sichtweite des Generalkonsulats der Ukraine der Opfer des Krieges.

Hamburg - „Das war sehr emotional“, sagte Wüstney. Rund anderthalb Stunden dauerte der Friedens-Bootskorso. Dabei wurden nach Angaben von Wüstney auch 2500 Euro an Spenden gesammelt. Das Geld soll 18 geflüchteten jungen ukrainischen Ruderinnen und Ruderern zu Gute kommen, die sich mittlerweile in Hannover aufhalten und vom Deutschen Ruderverband versorgt werden. dpa

Auch interessant

Kommentare