1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Hamburg

S-Bahn zwischen Harburg und Wilhelmsburg zeitweise gesperrt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

S-Bahn Hamburg
Eine S-Bahn verlässt den Hauptbahnhof. © Christian Charisius/dpa/Archivbild

Wegen Modernisierungsarbeiten an der S-Bahn-Station Harburg wird die S-Bahn-Strecke zwischen Harburg und Wilhelmsburg an den kommenden beiden Wochenenden gesperrt. „Die Wände hinter den Gleisen der Bahnsteige werden neu gestaltet“, teilte die Bahn am Donnerstag mit. „Die Arbeiten sind Teil der Modernisierung aller zehn Tunnelstationen in Hamburg. Helleres und freundlicheres Design sowie mehr Komfort für Fahrgäste erhöhen die Aufenthaltsqualität.“

Hamburg - Der Busverkehr zwischen Elbbrücken und Wilhelmsburg werde in dieser Zeit bis Harburg verlängert. Fahrgäste zwischen Hauptbahnhof und Harburg können laut Bahn auch auf die Züge des Metronom und von Start Unterelbe ausweichen. Zudem könnten HVV-Zeitkarteninhaber die Züge des Fernverkehrs zwischen Hauptbahnhof und Harburg kostenlos nutzen.

Die Bahn wirbt um Verständnis dafür, dass die Arbeiten nicht verlegt wurden, obwohl an den Elbbrücken nach Schäden infolge eines Lkw-Brandes parallel Reparaturen laufen. „Baustellen wie das Einsetzen der Hintergleiswände werden weit im Voraus geplant, damit die Arbeiten vor Ort in kürzester Zeit abgeschlossen werden können“, heißt es in der Mitteilung. „Die Baustellen zu verschieben, würde zu großen Verzögerungen auch an weiteren Stellen im Netz führen.“

Die aktuellen Arbeiten in Harburg am Bahnsteig sowie die Erneuerung der Decken in der gesamten Station werden voraussichtlich Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die Modernisierung der Zwischenebene in der Station Harburg ist für 2025 geplant. dpa

Auch interessant

Kommentare