1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Hamburg

Hamburg-Tourismus legt auch im Oktober kräftig zu

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bahnhof
Passagiere warten am Bahnhof auf ihren Zug. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Der Hamburg-Tourismus hat im Oktober abermals kräftig zugelegt. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg die Zahl der Gäste um gut 97 Prozent auf 554.000, wie das Statistikamt Nord am Mittwoch mitteilte. Dabei spielte allerdings auch eine Rolle, dass die Zahl im vorigen Jahr im Zuge der damals anschwellenden zweiten Corona-Welle binnen Monatsfrist um fast 28 Prozent eingebrochen war.

Hamburg - Im Vergleich zum Oktober des Vor-Corona-Jahres 2019 liegt die Gästezahl um rund 19 Prozent im Minus.

Vom alten Niveau ist der für die Hamburger Wirtschaft wichtige Fremdenverkehr weit entfernt, wie die Zahlen für die ersten zehn Monate 2021 zeigen. Die Zahl der Reisenden, die in der Hansestadt eintrafen, summierte sich zwischen Januar und Oktober auf 2,57 Millionen, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum noch ein Minus von 16 Prozent. Die Gegenüberstellung beider Jahre verzerrt allerdings das Bild, weil das Gastgewerbe in beiden Jahren zu unterschiedlichen Zeiten von Lockdowns betroffen war. Aussagekräftiger ist der Blick auf 2019, als zwischen Januar und Oktober 6,4 Millionen Touristen nach Hamburg kamen, rund zweieinhalbmal so viele wie in diesem Jahr. dpa

Auch interessant

Kommentare