1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Hamburg

Nach Unterbrechung am Morgen: U3 fährt wieder als Ringbahn

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

U-Bahnlinie U3
Letzte Arbeiten finden am denkmalgeschützten U-Bahnhof Rödingsmarkt statt. © Markus Scholz/dpa

Nach einer Unterbrechung auf der U-Bahn-Linie U3 fährt die Linie in Hamburg nun auf voller Strecke. Das teilte eine Sprecherin der Hochbahn mit. Nach rund 14 Monate langer Sanierung hatte die U-Bahn-Linie U3 am Montagmorgen zunächst nicht wie geplant den kompletten Ring befahren können. Der Bahnverkehr wurde zwischen Berliner Tor und Schlump wegen einer technischen Störung bei einer Testfahrt zunächst eingestellt.

Hamburg - Nach der Sanierung der U-Bahn-Linie zwischen Mönckebergstraße und Baumwall sollte die Linie am Montagmorgen um 4.17 Uhr in Barmbek die Fahrt wiederaufnehmen und als Ringlinie fast alle Haltestellen auf der etwa 21 Kilometer langen Rundstrecke anfahren. Lediglich die Haltestelle Mönckebergstraße sollte wegen des Ausbaus zur barrierefreien Station zunächst nicht bedient werden.

Wie die Sprecherin mitteilte, konnte die U3 gegen 6.20 Uhr dann erstmals wieder als Ringbahn verkehren. An den Haltestellen Rödingsmarkt und Rathausmarkt sei die U-Bahn aber wegen Arbeiten im Gleis langsamer unterwegs. Fahrgäste sollten sich daher auf Verspätungen einstellen. dpa

Auch interessant

Kommentare