1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Hessen

Eintracht-Vorstand: Champions League wäre „Meilenstein“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Markus Krösche
Eintracht-Vorstand Markus Krösche. © Arne Dedert/dpa/Archivbild

Sportvorstand Markus Krösche sieht einen möglichen Einzug in die Champions League als Sprungbrett für Eintracht Frankfurt. „Wir haben den Pokal im Hinterkopf. Wir wollen Europa-League-Sieger werden, das ist unser Ziel. Dass die weitere Konsequenz Champions League ist, wäre natürlich ein Meilenstein“, sagte Krösche in der Nacht zum Freitag in Frankfurt.

Frankfurt/Main - Die Hessen hatten zuvor den englischen Vertreter West Ham United im Rückspiel des Europa-League-Halbfinals mit 1:0 besiegt und damit den Einzug ins Finale am 18. Mai in Sevilla perfekt gemacht.

„Unser Ziel ist ganz klar, die Europa League zu gewinnen“, kündigte Krösche mit Blick auf das Duell mit den Glasgow Rangers an. Der Sieger darf in der kommenden Spielzeit direkt in die Gruppenphase der Champions League einsteigen. Der 41 Jahre alte Krösche lobte vor allem die Herangehensweise seines Clubs: „Ich glaube, dass wir den Wettbewerb zu 100 Prozent annehmen. Die Europa League ist so ein bisschen der kleine Bruder der Champions League, aber wir nehmen das voll an. Das ist immer eine besondere Atmosphäre.“ dpa

Auch interessant

Kommentare