1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Hessen

Hitzewelle über Hessen: 38 Grad und Unwetter erwartet

Erstellt:

Von: Kim Hornickel

Kommentare

Gewitter
Unwetter droht für Hessen und Frankfurt am Wochenende. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Gewitter und schwüles Wetter drohen in Hessen. Auch für Frankfurt sind am Wochenende Unwetter und hohe Temperaturen gemeldet.

Frankfurt – Über Frankfurt und Hessen braut sich seit Tagen eine Hitzewelle zusammen, wie hr-Meteorologe Mark Eisenmann erklärt. Demnach könnte es am Wochenende bis zu 38 Grad heiß werden. Mit den sommerlichen Temperaturen drohen jedoch auch Hitzegewitter. „Das kann dann sehr schnell auch in den Unwetterbereich gehen“, warnt Eisenmann gegenüber dem hr. Schon am Sonntag könnte eine Kaltfront die Hitzewelle ausbremsen. Laut dem Wetterexperten werden dann meist gemäßigte Sommertemperaturen zwischen 20 und 30 Grad erreicht, wie fnp.de berichtet.

Der Deutsche Wetterdienst warnt angesichts brütender Hitze und sengender Sonne vor einem hohen UV-Index. Am Samstag und Sonntag klettern die Werte auf „hoch“. Auch am Sonntag sinken die Werte nur leicht. Erst in der nächsten Woche ist Entspannung in Sicht. Die Kaltfront bringt auch fallende UV-Werte mit sich. Um auch an heißen Tagen gut geschützt zu ein, hat der DWD eine Reihe von Tipps herausgegeben:

Wetter in Hessen: DWD mit Empfehlung an Bevölkerung in Frankfurt und dem Rest des Landes

So seien Unternehmungen am besten auf die Morgen- und Nachmittagsstunden zu verlegen. Der DWD empfiehl, sich Mittags zwischen 11 und 16 Uhr drinnen oder im Schatten aufzuhalten. Babys im ersten Lebensjahr sollten nie direkt der Sonne ausgesetzt sein. Auch die sommerliche Hitze im Auto ist stets ein Risikofaktor für Kinder und ältere Menschen. Mit Tipps und Tricks lässt sich die Hitze aber etwas besser ertragen und die Luft im Auto abkühlen. (kh)

Auch interessant

Kommentare