1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Hessen

Hessen lockert Quarantäne-Regeln: Testpflicht in Schulen entfällt

Erstellt:

Von: Julius Fastnacht

Kommentare

In Hessen läuft die geltende Corona-Schutzverordnung aus. Am Donnerstag (28. April) verkündet Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) angepasste Maßnahmen. Der Live-Ticker.

Zusammenfassung: Die Quintessenz der Aussagen von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Donnerstag (28. April)? Die neue Corona-Schutzverordnung in Hessen fällt vor allem dadurch auf, dass die Quarantäne-Pflicht für Infizierte von zehn auf fünf Tage reduziert wird. Auch eine Freitestung nach dem fünften Tag entfällt, sie gilt lediglich für den Gesundheitssektor. Zweiter großer Takeaway: Die Pflichttestung für ungeimpfte Schüler und Lehrer wird gestrichen, wie fnp.de berichtet.

Ministerpräsident Volker Bouffier gibt Pressekonferenz zu Corona-Maßnahmen

+++ 14.22 Uhr: Damit ist die heutige Pressekonferenz auch schon wieder beendet.

+++ 14.22 Uhr: Für Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat Volker Bouffier wie schon zuletzt wenig gute Worte übrig. „Niemandem ist geholfen mit Horror-Meldungen über ‚Killer-Viren‘.“ Lauterbach mache den Leuten mit seinen Aussagen Angst, bringe aber wenige konkrete Handlungsvorschläge.

+++ 14.14 Uhr: „Die 5-Tage-Quarantäne ist Ergebnis einer breiten Beratung“, sagt Bouffier auf Nachfrage. Die Omikron-Variante sei zwar besonders ansteckend, allerdings die Hospitalisierungsrate auch sehr niedrig. Schwere Verläufe seien seltener geworden. Wer Infektionen an sich verhindern wolle, der müsse „das ganze Besteck“ an Corona-Maßnahmen wieder auspacken.

Und das, sagt Bouffier, könne nicht mehr funktionieren. Auch aus Rechtsgründen nicht. „Wir müssen künftig weiter vorsichtig sein“ – allerdings gelte es ebenso, in Zukunft mit der Existenz des Virus leben zu müssen.

Neue Corona-Schutzverordnung in Hessen: Laut Bouffier künftig keine Pflichttests in Schulen mehr

+++ 14.10 Uhr: „Wie alle Verordnungen, die wir machen, gelten die neuen Regeln erst mal vier Wochen, also bis zum 26. Mai“, teilt Bouffier mit. Schwerpunkt der heutigen Regelungen seien ganz klar die Änderungen der Quarantäne-Regeln.

+++ 14.08 Uhr: In den Schulen fällt die Pflichttestung für ungeimpfte Schüler und Lehrer weg. Diese Regelung gilt bereits ab kommenden Montag (2. Mai). „Wir wollen aber auch Selbstverantwortung unterstreichen“, sagt Bouffier. Schüler und Lehrer erhalten regelmäßig kostenlose Selbsttests für zuhause.

Neue Corona-Schutzverordnung in Hessen: Bouffier verkündet verkürzte Quarantäne-Pflicht

+++ 14.07 Uhr: Auch Pflegepersonal muss künftig nur noch fünf Tage in Quarantäne. Allerdings sei nach Ablauf der Zeit ein „qualifizierter Test“ notwendig.

+++ 14.05 Uhr: Die Pressekonferenz mit dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) hat begonnen. Gleich zu Beginn teilt er Änderungen bei den aktuellen Quarantäne-Regeln mit: Künftig sollen sich Corona-Positive nur noch fünf Tage isolieren müssen. Eine Freitestung ist nach Ablauf der Zeit nicht mehr nötig. Wenn noch Symptome vorliegen, sollen sich Positive eigenverantwortlich für weitere zwei Tage isolieren.

Update vom Donnerstag, 28. April, 13.13 Uhr: Um 14 Uhr will Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier auf einer Pressekonferenz die neuen Corona-Regeln für das Land vorstellen. Zuvor beriet sich Bouffier mit seinem Corona-Kabinett. Es wird damit gerechnet, dass die derzeit geltenden Regeln größtenteils beibehalten und verlängert werden.

Erstmeldung vom Mittwoch, 27. April 2022, 22.03 Uhr: In Hessen sind die Corona-Inzidenzen nach rund zwei Jahren weiter hoch, bei einem Wert von 1017 lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch (27. April). Die allgemeine Maskenpflicht in Innenräumen hat Hessen trotzdem aufgehoben, die Quarantäne-Regeln erleichtert. Nur wenige Corona-Regeln in Hessen sind bestehen geblieben.

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU), der Ende Mai sein Amt niederlegt, will am Donnerstag (28. April) Anpassungen der bislang geltenden Corona-Schutzmaßnahmen verkünden. Über diese hatte Hessens Corona-Kabinett zuletzt beraten. Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Hessen läuft am Freitag (29. April) aus.

Die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen des Landes Hessen brauchen ein Update. Ministerpräsident Volker Bouffier verkündet deshalb Anpassungen.
Die geltenden Corona-Schutzmaßnahmen des Landes Hessen brauchen ein Update. Ministerpräsident Volker Bouffier verkündet deshalb Anpassungen. © Imago

Hessen: Bouffier verkündete angepasste Corona-Schutzmaßnahmen

Ab 14 Uhr wird er in Wiesbaden erläutern, woran sich die Bevölkerung des Landes künftig halten soll, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Details zu möglichen Anpassungen sind bislang noch nicht bekannt. Bereits am Dienstag (26. April) wurde bekannt, dass in Hessen die Neuinfektionen mit dem Coronavirus an Wochenenden und Feiertagen nicht mehr tagesaktuell übermittelt werden. (dpa/juf)

Gegen die Corona-Politik der Ampel hat Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier erst im März ausgeteilt.

Auch interessant

Kommentare