1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Hessen

Igel als Instagram-Star: Tier sorgt für Miete von Frauchen

Erstellt:

Von: Helena Gries

Kommentare

Talitha Girnus aus Wiesbaden und ihr Haustier, Igel Herbee, der auf Instagram fast zwei Millionen Fans verzeichnet.
Talitha Girnus aus Wiesbaden und ihr Haustier, Igel Herbee, der auf Instagram fast zwei Millionen Fans verzeichnet. © Screenshot Instagram/mr.pokee

Nach dem Tod von Deutschlands bekanntestem Igel Mr. Pokee im Jahr 2019 geht die Geschichte weiter. Talitha Girnus aus Wiesbaden hat Erfolg mit den Instagram-Igeln.

Hofheim – Der kleine Weißbauchigel mit dem Namen Mr. Pokee war wohl der bekannteste Igel Deutschlands. Er besaß eine eigene Instagram-Seite*, die seine Besitzerin Talitha Girnus aus Wiesbaden regelmäßig mit süßen Aufnahmen ihres kleinen stacheligen Freundes bestückte und damit Millionen Fans und Instagram-Nutzende begeisterte. 2019 starb der süße Instagram-Igel, und seine Fans trauerten. Doch für sein Frauchen Talitha Girnus war die Erfolgsgeschichte noch nicht zu Ende.

In einem Interview mit der Bild-Zeitung hat die junge Frau aus Hessen* jetzt verraten, wie es nach dem Tod ihres geliebten Haustiers für sie weiterging und wie sie den Nachfolger für Mr. Pokee gefunden hat.

Instagram Igel Mr. Pokee verstarb an einer bakteriellen Infektion: Fans trauern

Der beliebte Instagram-Igel Mr. Pokee starb an einer bakteriellen Infektion* infolge einer Zahn-OP. Das traf nicht nur seine Besitzerin schwer, mit ihr trauerte die Instagram-Community, die Mr. Pokee folgte und die damals bereits über eine Million Followerinnen und Follower zählte. Vier Jahre lang war der kleine Igel der treue Begleiter von Talitha Girnus. Um ihn auch nach seinem Tod bei sich zu haben, ließ sich die Wiesbadenerin ein Tattoo stechen. Am Handgelenk trägt sie nun einen Mr. Pokee-Schriftzug mit einem Herz.

Doch dank der vernetzten Community musste Girnus nicht lang ohne Igel bleiben. Nach Angaben der Bildzeitung meldete sich schon bald ein Mr.-Pokee-Fan und berichtete von einem „Igel-Problem“. Sie besaß einen kleinen Weißbauch-Igel, den sie aufgrund einer Allergie nicht behalten konnte und schlug daher vor, das Tier an Girnus abzugeben.

Der kleine Igel Herbee begeistert rund zwei Millionen Fans auf der Social-Media-Plattform Instagram und trägt damit zum Erfolg seiner Besitzerin bei.
Der kleine Igel Herbee begeistert rund zwei Millionen Fans auf der Social-Media-Plattform Instagram und trägt damit zum Erfolg seiner Besitzerin bei. © Screenshot Instagram/mr.pokee

Igel Herbee als Nachfolger von Instagram-Star Mr. Pokee: Tier spielt sogar in Werbefilm mit

Mr. Pokees Nachfolger Herbee* eroberte daraufhin nicht nur das Herz seiner neuen Besitzerin im Sturm, sondern auch das der Social-Media-Gemeinschaft. Der kleine Igel wurde sogar zu einem Film-Star. In einem Werbefilm für Sicherheit im Straßenverkehr musste Herbee mit einem kleinen Warnwestchen bekleidet eine Straße überqueren. Die Fans waren begeistert. Auf Instagram ist Herbee erfolgreich in die Fußstapfen seines Vorgängers Mr. Pokee getreten und hat mittlerweile fast zwei Millionen Fans.

Seine Besitzerin, die Berichten der Bildzeitung zufolge ein Marketing-Studium absolviert hat, verdient mittlerweile ihr Geld mit dem Instagram-Account. „Es ist ein Fulltime-Job und es fließt sehr viel Zeit in die Bearbeitung meiner Fotos und Videos. Auch den Shop zu betreiben, kostet mich sehr viel Energie. Deshalb wäre es zeitlich überhaupt nicht mehr möglich, einen weiteren Job anzunehmen“, erzählt die Hessin gegenüber der Bildzeitung. In einem eigenen Shop verkauft die Igel-Besitzerin in Vollzeit Merchandise-Artikel an Fans.

Video: Netz trauert um berühmten Instagram-Igel Mr. Pokee

Instagram-Igel aus Hessen: Junge Frau zieht ihren Tieren zuliebe von Wiesbaden weg

Mittlerweile hat sich die Tier-Familie um Talitha Girnus vergrößert. Neben zwei Igeln besitzt die junge Frau fünf Katzen. Für ihre Tiere ist sie sogar aus der Innenstadt von Wiesbaden weggezogen. Wie die Bildzeitung berichtet, wohnt Girnus jetzt mit ihrem Partner und den Tieren in Hofheim in der Nähe von Wiesbaden: „Weil ich das Bedürfnis hatte, mit ihnen mehr in der Natur zu sein. Wichtig ist mir, dass ich meinen Tieren das bestmögliche Leben geben kann und dass es uns an nichts fehlt.“

Die sozialen Medien bestimmen mehr und mehr das Leben der Menschen. Wie groß ihr Einfluss auf die Kommunikation auch in Deutschland ist, wird dann deutlich, wenn Social-Media-Plattformen von Störungen* betroffen sind. (Helena Gries) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare