1. Startseite
  2. Deutschland

Ist Long Covid heilbar? Experte warnt vor teilweise riskanten Methoden

Erstellt:

Von: Janine Napirca

Kommentare

Ein Neurologe am Uni-Klinikum in Essen warnt vor teuren Long Covid-Behandlungen. Häufig seien Patienten hinterher nicht geheilt, nur ärmer. Manche Methoden sind zudem nicht ungefährlich.

München - Viele Menschen klagen nach einer Covid-Erkrankung durch das Coronavirus über zahlreiche Symptome wie Müdigkeit oder auch Ohrensausen. Sie fühlen sich schlapp oder können sich zu nichts motivieren? Das Coronavirus führte bei einigen bekanntermaßen zu Long Covid. Aber was ist Long Covid eigentlich? Per Definition von Infektionsschutz.de handelt es sich bei Long Covid um einen „Sammelbegriff für gesundheitliche Langzeitfolgen, die nach einer akuten Erkrankung an COVID-19 vorhanden sein können“. Dabei handle es sich folglich um Symptome, die mehr als vier Wochen nach der Covid-Erkrankung entweder andauern oder neu auftreten.

Um wieder gesund zu werden, lassen Betroffene oft nichts unversucht. Dass manche Behandlungsmethoden um Long Covid zu heilen aus eigener Tasche bezahlt werden müssen und nicht nur sehr teuer, sondern oft auch gefährlich sein können, geht aus einem Spiegel.de-Interview mit dem Neurologen am Universitätsklinikum Essen Christoph Kleinschnitz hervor. Was Sie tun können, wenn Sie unter Long Covid leiden, und was Sie besser unterlassen sollten, erfahren Sie hier.

Long Covid heilen: In den meisten Fällen gibt es keine organischen Ursachen für Beschwerden

Um Long Covid zu heilen, gilt es, den Ursachen auf den Grund zu gehen. Dabei werden dem Experten zufolge beispielsweise Entzündungsbotenstoffe bestimmt, neurologische Tests durchgeführt oder das Nervensystem elektrisch vermessen. Auch Ultraschall, Lungenfunktionstests, Kernspin und Nervenwasser-Untersuchung können helfen, den Ursachen von Long Covid auf die Spur zu kommen und so die Long Covid-Erkrankung zu heilen.

In circa 90 Prozent der Fälle konnte der Neurologe in seinen Untersuchungen jedoch keine organischen Gründe einer Long Covid-Erkrankung feststellen, wohingegen teilweise Multiple Sklerose, Migräne oder eine Hirnhautentzündung – unabhängig von Corona – entdeckt wurden.

Warum erkranken Menschen an Long Covid? Häufig sind psychosomatische Gründe die Ursache

Der Experte berichtet im Interview, dass die Ursachen von Long Covid häufig psychosomatischer Natur sind. Mithilfe von standardisierten Tests untersucht er die seelische Verfassung der Betroffenen. Getestet werden zum einen das Kurzzeitgedächtnis und das Langzeitgedächtnis, zum anderen die Aufmerksamkeitsspanne der Patientinnen und Patienten. Dem Interview zufolge sind psychiatrische Vorerkrankungen wie Depression, Angststörungen oder posttraumatische Belastungsstörungen Risikofaktoren, die Long Covid begünstigen.

Vorsicht bei Heilungsmethoden: Behandlungen von Long Covid sind teuer und manchmal sogar gefährlich

Allerdings wollen viele Betroffene nicht wahrhaben, dass ihre Long Covid-Symptome keinen organischen, sondern einen psychosomatischen Ursprung haben. In der Folge geben sie Unsummen für Behandlungen aus, um Long Covid zu heilen. Diese müssen sie meist selbst bezahlen, wie zum Beispiel Spezialuntersuchungen der Lunge, das Gehirnvolumen oder die Durchblutung am Auge ausmessen oder Antikörper im Blut bestimmen.

Der Neurologe erklärt außerdem, dass derzeit die Blutwäsche eine populäre Methode sei, um Long Covid zu heilen. Einmal davon abgesehen, dass nicht bewiesen ist, inwieweit das Verfahren helfen soll, Long Covid zu heilen, warnt der Experte vor auftretenden Nebenwirkungen wie zum Beispiel Kreislaufstörungen, Blutungen oder gar Herzinfarkt und Schlaganfall.

Frau mit Kopfschmerzen oder Erschöpfung sitzt auf einem Bett.
Leiden Sie nach einer Covid-Erkrankung unter Fatigue? Einige Menschen lassen sich zu teuren und fragwürdigen Long Covid-Behandlungen hinreißen. © Maskot/Imago

Auch mit Druckkammern, wie sie beispielsweise bei einer Kohlenmonoxidvergiftung eingesetzt werden, wollen manche Ärztinnen und Ärzte Long Covid behandeln. Kleinschnitz weist jedoch darauf hin, dass der Nutzen der hyperbaren Sauerstofftherapie bei Long Covid nicht bewiesen sind. Zudem sind die Behandlungen teuer und es kann zum Reißen des Trommelfells oder zu epileptischen Anfällen kommen.

Was kann man dann gegen Long Covid tun? – Heilung durch Selbstheilung

Während Schmerzen und auch Fatigue medikamentös behandelt werden, schlägt der Experte bestimmte Programme zu körperlicher Aktivität vor. Auch Psychotherapien können helfen, Long Covid zu heilen. Die Selbstheilungsrate ist bei Long Covid sehr hoch, wie aus dem Interview hervorgeht. Vor allem Zeit spiele eine sehr wichtige Rolle – nach einem halben Jahr oder spätestens nach einem Jahr seien die meisten Patientinnen und Patienten von Long Covid geheilt. (jn)

Auch interessant

Kommentare