1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Mecklenburg-Vorpommern

36-Jähriger fährt unter Drogen zur Polizei

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizei
Ein Polizist der Bundespolizei steht in einer Leitstelle. © Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Eigentlich wollte er eine Strafanzeige bei der Polizei aufgeben - doch nun wird gegen einen 36-Jährigen selbst ermittelt. Wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch sagte, war der Mann am Dienstag mit dem Auto zum Revier gekommen. Er habe eine Unterschlagung anzeigen wollen. Den Beamten fielen aber Probleme im Bewegungsablauf auf, die auf Drogenkonsum hindeuteten.

Stralsund - Der 36-Jährige erklärte, er habe am Vortag Ecstasy-Pillen eingenommen.

Daraufhin musste er den Wagen stehen lassen, seinen Autoschlüssel abgeben und wurde einem Arzt vorgestellt, der eine Blutprobe nahm. Nun laufe ein Ermittlungsverfahren wegen illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Fahrens unter Drogeneinfluss. dpa

Auch interessant

Kommentare