1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Mecklenburg-Vorpommern

Ab Montag Testpflicht für Pflegeheim-Besucher in MV

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Corona-Test
Ein Arzt hält einen Tupfer, mit dem ein Abstrich für einen Coronatest gemacht wird. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Infolge der rasant steigenden Corona-Infektionszahlen und der besonderen Gefahr für Pflegeheimbewohner gelten von Montag an drastisch verschärfte Testvorschriften für die Einrichtungen. Ausnahmslos alle Besucher über sechs Jahren müssen dann einen negativen Test vorlegen oder beim Betreten des Heims vornehmen - selbst wenn sie geimpft oder genesen sind.

Schwerin - Das sieht die neue Coronaverordnung Pflege und Soziales vor, die am Montag in Kraft tritt, wie Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) am Freitag bekanntgab.

„Die Einrichtungen stellen die Möglichkeit zur Testung täglich vor Ort sicher“, erläuterte sie. Die Tests seien für die Besucher kostenfrei; die Heime könnten ihren Aufwand abrechnen. Ungeimpfte Mitarbeiter in den Heimen müssen sich von Montag an täglich testen lassen, geimpfte zweimal pro Woche.

Ein allgemeines Besuchsverbot in Pflegeeinrichtungen soll mit den neuen Maßnahmen vermieden werden. Die Bewohner dürften nicht isoliert werden, betonte Drese. Die Ministerin warb für mehr Impfungen von Pflege-Beschäftigten. Im Magazin „Spiegel“ hatte sie sogar eine Impfpflicht gefordert. In Mecklenburg-Vorpommern sind nach Angaben des Sozialministeriums rund 75 Prozent der Pflegekräfte geimpft. Die Auffrischungsimpfungen schon geimpfter Bewohner und Mitarbeiter seien „weit vorangeschritten“. dpa

Auch interessant

Kommentare