1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Mecklenburg-Vorpommern

Flughafen Heringsdorf erneut mit weniger Passagieren

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Flughafen Heringsdorf
Blick auf das Abfertigungsgebäude des Flughafens Heringsdorf. © Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Der Flughafen Heringsdorf auf Usedom hat im zweiten Corona-Jahr erneut weniger Passagiere verzeichnet. In diesem Jahr wurden rund 4900 Linienflugpassagiere gezählt, wie der Insel-Flughafen am Freitag mitteilte. 2020 seien es rund 6000 und 2019 knapp 20 800 gewesen. Ende Oktober endete demnach die diesjährige Linienflugsaison.

Heringsdorf - Trotz Einschränkungen und geringerer Passagierzahlen zog der Flughafen ein positives Fazit. „Angesichts der öffentlichen und internationalen Einschränkungen ist die Saison sehr gut gelaufen“, sagte Geschäftsführer Dirk Zabel. Mit Verbindungen nach Luxemburg und Kassel habe es zwei Premieren gegeben. „Die Auslastung lag insgesamt bei durchschnittlich 90 Prozent. Die Lufthansa musste sogar ab September noch größere Maschinen einsetzen.“ Die anderen geplanten Linien nach Zürich, Stuttgart, Düsseldorf und Dortmund hätten nicht bedient werden können. Für die Zukunft sei man optimistisch.

Der Flughafen sei bis Mitte Dezember komplett geschlossen. Derzeit werde die Befeuerungsanlage erneuert. Die Arbeiten sollen im Frühjahr 2022 abgeschlossen werden. Die Investitionen in Höhe von 2,5 Millionen Euro würden zum großen Teil vom Land und von dem Landkreis gefördert. dpa

Auch interessant

Kommentare