1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Mecklenburg-Vorpommern

Gedenken an Befreiung von KZ auf dem Ehrenfriedhof Schwerin

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Sebastian Ehlers
Sebastian Ehlers, der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion, spricht. © Jens Büttner/dpa

Der Stadtpräsident der Landeshauptstadt, Sebastian Ehlers (CDU), hat am Samstag mit einer Gedenkrede auf dem Ehrenfriedhof am Platz der Opfer des Faschismus der Befreiung der KZ Wöbbelin gedacht. Die Befreiung des im Februar 1945 eingerichteten Außenlagers des KZ Neuengamme jährt sich in diesem Jahr zum 77. Mal.

Schwerin - Am Montag - dem Jahrestag - wird es eine große Gedenkveranstaltung geben. Als Gäste werden unter anderem Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD), Landesrabbiner Yuriy Kadnykov sowie Angehörige von Überlebenden aus Frankreich, Belgien, Deutschland, Polen, Kanada, den Niederlanden und den USA erwartet.

Das KZ Wöbbelin - das an der Landstraße nach Ludwigslust lag - existierte nur wenige Wochen bis kurz vor Kriegsende. Die Häftlinge kamen aus mehr als 20 Nationen. Mehr als 1000 starben infolge der extremen Haftbedingungen an Krankheiten, Hunger und Erschöpfung. Eine Gedenkstätte erinnert heute daran. dpa

Auch interessant

Kommentare