1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Mecklenburg-Vorpommern

Gesundheitsministerium: Zweite Booster-Impfung ist gefragt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Corona-Impfung
Ein Mann wird gegen Corona geimpft. © Christian Charisius/dpa/Symbolbild

Nach einem Brief des Landesgesundheitsamtes an alle über 70-Jährigen in Mecklenburg-Vorpommern steigt die Zahl der zweiten Auffrischungsimpfungen gegen Corona. In der vergangenen Woche seien 17.847 Corona-Spritzen gegeben worden, teilte Gesundheitsministerin Stefanie Drese (SPD) am Mittwoch mit. Vier Wochen zuvor waren es demnach 13.334.

Schwerin - „Die Steigerung der Impfungen lässt sich im Wesentlichen auf die erhöhte Nachfrage nach den zweiten Booster-Impfungen zurückführen“, so Drese. Diese seien von 6654 auf 11.666 gestiegen.

Ende März/Anfang April hatte das Landesamt für Gesundheit und Soziales den Angaben zufolge ein Schreiben an alle über 70-Jährigen in MV zur zweiten Corona-Auffrischungsimpfung verschickt. Darin sei auf die hohe Schutzwirkung der zweiten Booster-Impfung für Ältere hingewiesen worden, erklärte Drese.

Bisher haben laut Landesamt 2,7 Prozent der Bevölkerung die vierte Corona-Impfung erhalten. Über drei Impfungen verfügen demnach 57,2 Prozent, zwei Impfungen und damit den Grundschutz haben 74,5 Prozent. Während die vierte Impfung bislang nur Senioren über 70 Jahren empfohlen wird, werden drei Impfungen allen Altersgruppen nahegelegt. dpa

Auch interessant

Kommentare