1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Mecklenburg-Vorpommern

Jugendliche misshandeln und berauben Obdachlosen: gefasst

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizei
Ein Streifenwagen der Polizei steht auf einer Straße. © Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

Drei Jugendliche sollen in Stralsund einen Obdachlosen an zwei Tagen nacheinander beraubt, geschlagen und bedroht haben. Wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte, wurden die drei Tatverdächtigen am Sonntag nach kurzer Flucht gefasst. Zeugen hatten der Polizei berichtet, dass der 51-jähriger Mann im Stadtgebiet erneut mit einem Messer bedroht wurde.

Stralsund - Die Beamten fuhren zum Tatort und konnten das Trio fassen. Bei ihnen seien zudem Gegenstände gefunden worden, die aus einem Raub vom Samstag herrühren sollen.

Der 17-jährige mutmaßliche Haupttäter wurde festgenommen. Bei ihm prüfe die Staatsanwaltschaft, ob ein Haftbefehl beantragt werde. Die beiden jüngeren Komplizen seien den Eltern übergeben worden.

Nach ersten Erkenntnissen sollen die drei Jugendliche und eine noch unbekannte junge Frau den Obdachlosen am Samstag geschlagen und mit einem starken Ast misshandelt haben. Dabei sei dem Mann eine Armbanduhr gestohlen worden. Erst als sich Zeugen näherten, ließen die Täter von dem Opfer ab und flüchteten. Der 51-Jährige wurde leicht verletzt, lehnte aber eine Behandlung in einer Klinik ab. dpa

Auch interessant

Kommentare