1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Mecklenburg-Vorpommern

Mehrere Mülltonnen in Brand gesetzt: Wohnhaus beschädigt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Feuerwehr
Ein Mitglied der Feuerwehr spritzt aus einem Schlauch mit Wasser. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Im Zusammenhang mit einer nächtlichen Brandserie bei Mülltonnen ermittelt die Polizei in Bad Doberan (Landkreis Rostock) wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Wie ein Polizeisprecher am Montag sagte, wurde gegen Mitternacht zunächst ein Mülltonnenunterstand an einem Mehrfamilienhaus in Brand gesetzt. Die Flammen griffen auch auf den Hausgiebel über, konnten aber von der Feuerwehr rechtzeitig gelöscht werden.

Bad Doberan - Später brannten in der Umgebung in der Innenstadt weitere Mülltonnen - vermutlich durch Brandstiftung.

Da in dem betroffenen Mehrfamilienhaus Migranten wohnen, werde derzeit auch geprüft, ob es einen politischen Hintergrund für das erste Feuer geben könnte. Der Gesamtschaden durch die Brände werde auf mehrere tausend Euro geschätzt. dpa

Auch interessant

Kommentare