1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Mecklenburg-Vorpommern

Mutter muss Sohn an Grenzübergang wegen Haftbefehl auslösen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizei
Das Wort "Polizei" steht auf einem Einsatzwagen. © Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Eine Mutter hat ihren erwachsenen Sohn an der deutsch-polnischen Grenze mit Geld sozusagen ausgelöst und damit vor einem Monat Haft bewahrt. Wie ein Sprecher der Bundespolizei am Donnerstag sagte, wurde der 29-jährige Mann am Mittwochabend bei Pomellen (Vorpommern-Greifswald) kontrolliert, als er mit dem seinem Auto von Berlin kam und nach Stettin (Szczecin) wollte.

Pomellen/Stettin - Dabei fiel auf, dass gegen den Mann aus Polen ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis aus früheren Jahren vorlag.

Inzwischen hatte der 29-Jährige aber eine Führerschein-Prüfung absolviert. Mit Zahlung von 450 Euro hätte der Fahrer die Ersatzhaft abwenden können, hatte aber kein Geld dabei. Dann wurde die Mutter angerufen, die aus Stettin zur Autobahn 11 Berlin-Stettin kam und das Geld dabei hatte. dpa

Auch interessant

Kommentare