1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Mecklenburg-Vorpommern

Orgel für Pinnower Dorfkirche: Technische Montage fertig

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Pinnower Dorfkirche bekommt eine neue Orgel
In der Dorfkirche aus dem 14. Jahrhundert wird von einer Spezialfirma eine neue Orgel aufgebaut. © Jens Büttner/dpa/Archivbild

Die evangelische Kirche in Pinnow bei Schwerin hat eine neue Orgel. Der Feinschliff steht im Juni an, dann kann das Instrument mit mehr als 900 Pfeifen der Gemeinde präsentiert werden. Ohne das Engagement vor Ort wäre der Orgelneubau aber nicht möglich gewesen.

Pinnow - Die Dorfkirche in Pinnow bei Schwerin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) hat eine neue Orgel. Die technische Montage sei größtenteils abgeschlossen, sagte Orgelbauer Christian Mrzik von der Orgelwerkstatt Wegscheider aus Dresden der Deutschen Presse-Agentur. Das Aufstellen des rund vier Meter hohen und drei Meter breiten Instruments habe drei Wochen gedauert.

Bis zur fertigen Orgel fehlen nun noch zwei Schritte: Nach Pfingsten werden die sogenannten Prospektpfeifen montiert - also jene Pfeifen, die von vorne zu sehen sind. Im Anschluss wird die Orgel intoniert. „Das heißt: Die Kollegen geben der Orgel dann den endgültigen Klang und passen etwa die Lautstärke an das Kirchenschiff an. Danach wird sie generalgestimmt“, sagte Mrzik. Wenn alles klappt, ist die Orgel Anfang Juli fertig. Das Instrument mit zwei Manualen und 19 Register kosten demnach ungefähr 260.000 Euro.

Für einen großen Teil der Kosten des Orgelneubaus kommen die Menschen vor Ort auf. Mehr als 145. 000 Euro seien seit 2010 zusammengekommen, wie es auf der Website des Fördervereins Pinnower Orgel heißt. Das Geld stammt unter anderem aus Patenschaften für eine der mehr als 900 Orgelpfeifen und aus Einnahmen von Benefizkonzerten. Die Orgelweihe ist demnach für Anfang September geplant. dpa

Auch interessant

Kommentare