1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Mecklenburg-Vorpommern

Rund 20 Kilometer Kupferkabel bei Peenemünde gestohlen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schriftzug "Polizei"
Der Schriftzug "Polizei" an einem Polizeirevier. © Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Unbekannte haben an der Nordspitze der Insel Usedom etwa 20 Kilometer Kupferkabel gestohlen. Das Material lagerte auf 40 Rollen unweit vom Hafen Peenemünde (Vorpommern-Greifswald), die komplett verschwunden sind, wie ein Polizeisprecher am Montag in Anklam sagte. Der Diebstahl soll sich in der Nacht zum Samstag ereignet haben. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 16.

Peenemünde - 000 Euro geschätzt. Das Kabel war für den Aufbau eines Solarparks in dem früheren Militärgebiet in Peenemünde gedacht gewesen. Die Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen auf verdächtige Fahrzeuge, in denen eine so große Zahl von Kabelrollen Platz findet oder verdächtige Leute. dpa

Auch interessant

Kommentare