1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Mecklenburg-Vorpommern

Unfall mit vier Fahrzeugen auf A19

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Unfall
Der Schriftzug „Unfall“ leuchtet zwischen zwei Blaulichtern auf dem Dach eines Polizeiwagens. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Ein Unfall mit vier Fahrzeugen hat am Sonntag für Behinderungen auf der Autobahn 19 bei Linstow (Landkreis Rostock) in Fahrtrichtung Berlin gesorgt. Wie ein Polizeisprecher sagte, fuhr ein 81-jähriger Fahrer mit seinem Wagen von hinten auf ein anderes Auto auf. Das gerammte Auto kam ins Schleudern, überschlug sich und kam neben dem rechten Straßenrand auf den Rädern zum Stehen.

Linstow - Dessen 56-jähriger Fahrer, der von der Mecklenburgischen Seenplatte war, kam mit Verletzungen in eine Klinik.

Der 81-Jährige schleuderte mit dem Auto gegen die Mittelleitplanke, er blieb aber äußerlich unverletzt. Anschließend fuhren zwei weitere Autos beim Ausweichen dort ebenfalls gegeneinander. Die A19 war zum Aufräumen knapp zwei Stunden nach Süden gesperrt. Der Gesamtschaden an den vier Autos wurde auf mehr als 20 000 Euro geschätzt. dpa

Auch interessant

Kommentare