1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Mecklenburg-Vorpommern

Uni-Medizin Greifswald 2020 mit ausgeglichenem Haushalt

Erstellt:

Kommentare

Greifswald - Die Universitätsmedizin Greifswald (UMG) hat in dem von der Coronapandemie geprägten Jahr 2020 eine nahezu ausgeglichene Bilanz erwirtschaften können. Einer Gesamtleistung von rund 371 Millionen Euro stehe ein Defizit von 400.000 Euro gegenüber, sagte der Vorstandsvorsitzende Uwe Reuter am Montag. Trotz der vielfältigen Zusatzaufgaben im Kampf gegen die Pandemie, der tarifbedingten Gehaltserhöhungen und den teils erheblich gestiegenen Materialkosten habe die UMG ihren Konsolidierungskurs erfolgreich fortgesetzt.

Die Zahl der Vollzeitstellen stieg um 20 auf 3247, das seien 60 mehr als fünf Jahre zuvor.

2015 hatte die UMG den Angaben zufolge noch ein Defizit von mehr als 14 Millionen Euro erwirtschaftet. Danach habe sie sich schrittweise dem ausgeglichenen Ergebnis angenähert, hieß es. Schon 2018 wurde ein ausgeglichener Haushalt vorgelegt. „Dass wir das nun auch für das krisengeschüttelte Jahr 2020 konnten, beweist: Die Uni-Medizin ist auf dem richtigen Weg, die Maßnahmen greifen langfristig und selbst in solchen Ausnahmesituationen zuverlässig“, betonte der kaufmännische Vorstand, Toralf Giebe. dpa

Auch interessant

Kommentare