1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Mecklenburg-Vorpommern

Wieder mehr illegale Autorennen in Mecklenburg-Vorpommern

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Auto
Zu Lichtspuren verwischt sind die Fahrzeuge auf der Autobahn. © Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild

Die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern ist 2021 deutlich mehr illegalen Autorennen auf die Spur gekommen als im Vorjahr. Wie das Innenministerium in Schwerin mitteilte, wurden in diesem Jahr bereits zu 34 Fällen Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das ist ein Drittel mehr als 2020. Bei fünf dieser verbotenen Wettfahrten kam es in diesem Jahr zu Unfällen.

Schwerin - Im Vorjahr hatte es drei gegeben. Ob dabei auch Personen verletzt wurden, geht aus der Auflistung nicht hervor.

Besonders häufig gab es die meist von jugendlichen Autofahrern heimlich organisierten Rennen in den Regionen Ludwigslust und Rostock. Bei den sechs registrierten Rennen im Landkreis Ludwigslust-Parchim hatte es laut Polizei gleich zwei Unfälle gegeben. Im Bereich der Polizeiinspektionen Güstrow wurde wie im Vorjahr ein illegales Rennen registriert. Im Bereich Wismar stieg die Anzahl von eins auf vier. Rückläufig war der Trend hingegen in der Region Anklam - von sechs auf drei. dpa

Auch interessant

Kommentare