1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Niedersachsen

Ausbau der Windkraft in Niedersachsen legt zu

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Windenergie
Morgenstimmung über einem Windenergiepark. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Der Bau neuer Windenergieanlagen in Niedersachsen hat nach Jahren der Flaute wieder zugelegt. Von Januar bis Dezember 2021 wurden 104 Windräder zwischen Harz und Nordsee in Betrieb genommen, im gesamten Vorjahr waren es lediglich 48 Anlagen, wie der Landesverband Erneuerbare Energien (LEE) in Hannover mit Bezug auf Zahlen der Fachagentur Windenergie an Land auf Anfrage mitteilte.

Hannover - Für 178 weitere Windräder lagen noch nicht umgesetzte Genehmigungen vor. Allerdings: Im Jahr 2017 waren noch 485 Windenergieanlagen in Niedersachsen gebaut worden.

Die 104 neuen Anlagen haben eine Leistung von 421 Megawatt. Weil gleichzeitig 22 Anlagen mit 19,5 Megawatt stillgelegt wurden, lag der Nettozubau im Jahr 2021 bei 82 Anlagen und 401,5 Megawatt.

LEE-Chefin Bärbel Heidebroek bezeichnete die Entwicklung als Schritt in die richtige Richtung. Doch ausreichend, um die Ziele der Ampelkoalition im Bund zu erreichen, seien die jüngsten Zahlen längst nicht. Die Bundesregierung will die deutsche Stromproduktion bis 2030 zu 80 Prozent aus Erneuerbaren Energien decken. Heidebroek fordert daher einen Paradigmenwechsel in der Energiepolitik - gerade auch in den Kommunen, die Planungshoheit bei der Raumordnung haben. dpa

Auch interessant

Kommentare