1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Niedersachsen

Bislang rund 7100 Corona-Schutzimpfungen in Apotheken

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Corona-Schutzimpfungen in niedersächsische Apotheken
Eine Apothekerin zieht einen Corona-Impfstoff aus mit einer Spritze aus der Ampulle auf. © Friso Gentsch/dpa/Illustration

Vor rund zwei Monaten begannen die Corona-Schutzimpfungen in niedersächsischen Apotheken. Die Nachfrage hält sich bislang in Grenzen.

Hannover - Rund 7100 Corona-Schutzimpfungen sind bislang in niedersächsischen Apotheken verabreicht worden. Das teilte die niedersächsische Apothekerkammer auf dpa-Anfrage mit. 114 der rund 1800 Apotheken im Bundesland bieten demnach derzeit Corona-Impfungen an, Start war vor etwa zwei Monaten.

Apotheken gelten in der Impfkampagne als Ergänzung zu den mobilen Impfteams oder Arztpraxen. Wegen der insgesamt stockenden Impfentwicklung hält sich die Nachfrage jedoch in Grenzen.

In Niedersachsen sind nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bislang rund 78,5 Prozent mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft, knapp 78 Prozent gelten als grundimmunisiert durch zwei Impfungen und etwas mehr als 63 Prozent haben eine Auffrischungsimpfung erhalten. Mit diesen Werten liegt Niedersachsen den Angaben zufolge jeweils über dem Bundesschnitt.

Bundesweit wurden laut RKI zuletzt am 10. März mehr als 100.000 Menschen an einem Tag geimpft - ein Großteil ging jeweils auf die dritte Impfung zurück. dpa

Auch interessant

Kommentare