1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Niedersachsen

Fast 17.000 Schüler mit Corona infiziert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Coronatest an einer Schule
Ein Schüler macht vor der ersten Stunde an einer Schule einen Corona-Schnelltest. © Sebastian Gollnow/dpa/Illustration

Die Zahl der mit Corona infizierten Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen ist wieder fast so hoch wie Mitte Februar. Laut Kultusministerium meldeten die Schulen am Donnerstag rund 16.920 Fälle von Schülern, die wegen positiver PCR-Tests nicht zur Schule gehen dürfen. Damit ist die zwischenzeitliche Verbesserung der Infektionslage schon wieder Vergangenheit:

Hannover - Nach mehr als 17.400 Fällen Mitte Februar waren Anfang März lediglich etwas mehr als 11.000 Schüler betroffen gewesen - seither steigen die Zahlen wieder.

Beim Schulpersonal sind derzeit sogar noch deutlich mehr Menschen infiziert als auf dem vermeintlichen Höhepunkt der Omikron-Welle. Rund 2660 Beschäftigte wurden positiv getestet, darunter etwa 1850 Lehrkräfte. Mitte Februar hatte es 1690 Infektionen beim Personal gegeben. Zwei Schulen sind momentan vollständig im Distanzlernen.

Auch an den Kitas machen sich die vielen Ansteckungen bemerkbar. Am Mittwochnachmittag gab es rund 460 infizierte Kinder und rund 370 infizierte Fachkräfte. Erfasst werden dabei jedoch nur Fälle aus Gruppen, die geschlossen wurden - Infektionen, die nicht zur Schließung führen, werden also nicht mitgezählt. Insgesamt sind rund 20 Kitas vollständig und etwa 115 weitere teilweise geschlossen. dpa

Auch interessant

Kommentare