1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Niedersachsen

Freitesten nach der Corona-Infektion: So beenden Sie schnell die Quarantäne

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jennifer Köllen

Kommentare

Ständig ändern sich die Corona-Regeln, aber wie funktioniert das Freitesten nach einer Corona-Infektion richtig? So kommen Sie schnell aus Quarantäne oder Isolation.

Update vom 16. Mai 2022: Bis Ende April musste sich jede Person mit einer bestätigten Corona-Infektion 10 Tage in Isolation begeben. Sei 1. Mai müssen Infizierte nur noch fünf Tage in Isolation. Das gilt bereits ab Symptombeginn. Voraussetzung für das Ende der Isolierung ist, dass Sie zu diesem Zeitpunkt seit mindestens 48 Stunden keine Symptome mehr hatten.

Kontaktpersonen wird die Quarantäne zwar empfohlen, aber nicht mehr angeordnet.

Nach Ablauf der fünf Tage kann die Isolation beendet werden, das Freitesten entfällt. Aber: Um die Isolation zu verlassen, müssen Sie 48 Stunden ohne Symptome sein. Halten Symptome wie Fieber oder Husten an, muss die Isolation nach wie vor fortgesetzt werden. Und das bis zu maximal 10 Tagen.

Corona in Niedersachsen und Deutschland: Das ist die Lage

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter gesunken (Stand: 16. Mai). Laut RKI gab es pro 100.000 Einwohner 439 Neuinfektionen (vor einem Monat lag der Wert bei 808). Die Gesundheitsämter in Deutschland meldeten dem RKI binnen eines Tages 3350 Corona-Neuinfektionen (am 10. April lag der Wert bei: 30.789).

Allerdings ist davon auszugehen, dass in Deutschland weniger Fälle offiziell gemeldet werden. In China und Nordkorea gibt es derzeit wieder sehr hohe Corona-Zahlen.

Original-Artikel vom 22. März: Bremen – Die Corona-Zahlen steigen, mittlerweile hatten knapp 19 Millionen Menschen in Deutschland Covid-19. Das merkt man auch im engen Umfeld: Ob im Büro oder Freundeskreis, nach und nach infiziert sich derzeit gefühlt jeder. Noch dazu haben sich am 20. März viele Corona-Regeln geändert, und niemand weiß mehr so genau, was wo gilt. Wie läuft das Freitesten nach einer Corona-Infektion ab? Wie beende ich die Quarantäne? Muss ich jetzt die Maske im Supermarkt aufziehen, oder nicht? Muss ich jetzt wieder ins Büro, oder nicht? Und welche Corona-Regeln gelten überhaupt am Arbeitsplatz?

Besonders in Bezug auf die Quarantäne oder Isolation nach einer Corona-Infektion sind sich viele Menschen unsicher. Kein Wunder. Denn bis vor kurzem galt noch, dass sich Infizierte und auch deren Kontaktpersonen 14 Tage in Quarantäne begeben müssen. Doch die vorherrschende Omikron-Variante ist zwar ansteckender als Delta, aber die Erkrankung ist kürzer und weniger schwer. Auch die Inkubationszeit fällt bei Omikron kürzer aus als bei Delta. Das gilt auch für die neue Omikron-Unterform BA.2. Deswegen haben Bund und Länder Anfang Januar neue Quarantäne-Regeln beschlossen, an denen sich die Länder orientieren sollen. Als fachliche Grundlage hierfür dienen die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zu den Quarantänemaßnahmen, wie kreiszeitung.de berichtet.

Niedersachsen: Freitesten nach der Corona-Infektion – Quarantäne schnell beenden

In Niedersachsen gelten seit dem 19. März die Quarantäne-Regeln des Niedersächsischen Gesundheitsministeriums, oder sperriger formuliert: Es gilt die Niedersächsische Corona-Absonderungsverordnung. Bei den neuen Corona-Regeln gibt es einige Besonderheiten zu beachten, um sich nach einer Corona-Infektion freitesten zu können.

Sie haben sich mit Corona infiziert oder sind eine enge Kontaktperson? Hier erfahren Sie genau, wann Sie und gegebenenfalls Ihre Kinder wieder das Haus verlassen dürfen.

Eine Mitarbeiterin hält ein Test-Stäbchen in die Kamera.
Wer Corona-Symptome hat und direkte Kontaktperson ist, kann sich nach einiger Zeit mit einem POC-Antigentest freitesten (Symbolbild). © Julian Stratenschulte/dpa

Freitesten nach der Corona-Infektion in Niedersachsen: Ich habe mich infiziert oder bin Kontaktperson. Muss ich in Quarantäne oder Isolation?

Jede Person mit einer bestätigten Corona-Infektion muss sich in Isolation begeben. Das ist eine behördliche Anordnung. In Quarantäne müssen Personen, bei denen der Verdacht auf eine Corona-Infektion besteht und die das Virus verbreiten könnten.

Freitesten nach der Corona-Infektion in Niedersachsen: Wie lange muss ich mich in Corona-Quarantäne oder Isolation begeben?

Personen, die sich mit Covid-19 infiziert haben, müssen sich bei einem positiven PCR- oder Schnelltest zehn Tage in häusliche Isolation begeben – auch, wenn sie geimpft sind. Und auch, wenn sie geboostert sind.

Enge Kontaktpersonen einer nachweislich infizierten Person müssen ebenfalls zehn Tage in Quarantäne. Es gibt aber Ausnahmen:

Aber: Selbst, wenn Sie als Kontaktperson nicht in Quarantäne müssen, könnten sie ansteckend sein. Sie sollten also dennoch erstmal ihre Kontakte reduzieren und zuverlässig eine Maske tragen.

Freitesten nach einer Corona-Infektion: Wie lange muss ich mich in Quarantäne oder Isolation begeben? Was gilt als erster Tag?

Für alle Infizierten endet die Isolierung in der Regel nach 10 Tagen. Das gilt bereits ab Symptombeginn. Voraussetzung für das Ende der Isolierung ist, dass Sie zu diesem Zeitpunkt seit mindestens 48 Stunden keine Symptome mehr hatten.

Wenn Sie keine Symptome hatten aber einen positiven Test, gelten 10 Tage ab dem positiven Testergebnis.

Sie sind Kontaktperson? Dann gilt als erster Tag der Quarantäne der Tag, nach dem sie das letzte Mal Kontakt zu der Person hatten, die sich nachweislich mit Covid-19 infiziert hat.

Kann ich mich vorzeitig mit einem PCR- oder Schnelltest freitesten oder die Quarantäne verkürzen?

Ja, Sie können die häuslichen Isolation auf sieben Tage verkürzen. Vorausgesetzt, sie können ein negatives Ergebnis eines Antigenschnelltests vorlegen. Dieses muss von einem Arzt oder in einem Testzentrum oder einer Apotheke vorgenommen und offiziell bescheinigt werden. Die Tests sind für alle Betroffenen kostenlos.

Für enge Kontaktpersonen gilt: Auch sie können sich mit so einem öffentlichen Test ab dem 7. Tag freitesten.

Kann ich auch ohne PCR- oder Schnelltest früher aus der Quarantäne oder Isolation?

Nein, das ist nicht erlaubt. Corona-Infektion aus der Quarantäne freitesten.

Gibt es Ausnahmen für bestimmte Berufsgruppen beim Freitesten nach einer Corona-Infektion?

Ja. Menschen, die in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe arbeiten, können sich nach sieben Tagen mit einem negativen PCR-Testergebnis freitesten. Das gilt sowohl, wenn sie selbst infiziert, oder eine enge Kontaktperson sind.

Welche Regeln gelten für Kinder? Wann können sie sich aus der Quarantäne freitesten, wenn etwa ein Mitschüler oder anderes Kindergartenkind positiv auf Corona getestet wurde?

Ist Kind ist in der Schule oder Kita direkte Kontaktperson? Dann können Sie das Kind nach fünf Tagen freitesten lassen. Vorausgesetzt, es ist symptomfrei und nicht selbst infiziert. Zum Freitesten ist ein offizieller PCR-Test oder ein Schnelltest erlaubt, welcher für die Betroffenen kostenlos ist. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

++ Transparenzhinweis: Dieser Artikel ist ursprünglich vom 22. April 2022. Das Update gab es am 16. Mai 2022. Derzeit gelten nur die Corona-Richtlinien aus dem Update, andere Informationen in diesem Artikel sind veraltet. ++

Auch interessant

Kommentare