1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Niedersachsen

Hannover 96 im Pokal-Achtelfinale gegen Mönchengladbach

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fußball
Ein Spielball liegt auf dem Rasen. © Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa/Symbolbild

Fußball-Zweitligist Hannover 96 trifft im Achtelfinale des DFB-Pokals in einem Heimspiel auf den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend in der ARD-Sportschau. Damit kommt es am 18. oder 19. Januar nach fast 30 Jahren zu einer Neuauflage des Endspiels von 1992. Damals hatten die Niedersachsen mit 4:3 im Elfmeterschießen gegen die favorisierten Gladbacher gewonnen.

Hannover - Held des Endspiels war Schlussmann Jörg Sievers mit zwei gehaltenen Strafstößen. Bis heute war es der einzige Sieg eines Zweitligisten im DFB-Pokal.

„Vielleicht ist das für uns ein gutes Omen“, sagte Hannovers Trainer Jan Zimmermann mit Blick auf die Historie: „Zuhause unter Flutlicht gegen den Bayern-Bezwinger - darauf können sich alle freuen. Der Fokus von uns liegt in den nächsten Wochen aber eindeutig auf der 2. Liga.“ In der zweiten Hauptrunde hatten sich die 96er am Mittwoch mit 3:0 gegen den Liga-Rivalen Fortuna Düsseldorf durchgesetzt. Die Mönchengladbacher sorgten mit dem 5:0 über Rekordpokalsieger FC Bayern München für eine große Überraschung. dpa

Auch interessant

Kommentare