1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Niedersachsen

Klabensaison: Hundert Meter Gebäck für den guten Zweck

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Eröffnung der traditionellen Klabensaison
Die Bäcker-Innung eröffnet die traditionelle Klabensaison auf dem Bremer Marktplatz. © Sina Schuldt/dpa

Mit einem beherzten Schnitt ins Gebäck ist am Donnerstag die traditionelle Klabensaison auf dem Bremer Marktplatz eröffnet worden. Mehr als hundert Meter Klaben haben die pensionierten Bäckermeister Hans Jürgen Schröder und Bruno Bollenbach für den Startschuss gebacken - nicht als Ganzes, sondern in gut portionierten Stücken. „Schmeckt herrlich“, sagte der Präsident der Bremischen Bürgerschaft Frank Imhoff (CDU), der den Anschnitt machte.

Bremen - Gegen eine Spende konnten sich Passanten den Klaben schmecken lassen. Den Erlös spendet die Bremer Bäcker-Innung an die Hilfsorganisation der Weiße Ring, die Opfer von Kriminalität und Gewalt unterstützt.

Der Bremer Klaben ist ein großer, stollenähnlicher Kuchen, der laut der Bäcker-Innung schwerer und saftiger als der Stollen ist, da er einen hohen Fruchtanteil hat und mit viel Butter gebacken wird. Die Spezialität fand 1593 im Rat der Hansestadt das erste Mal Erwähnung und darf seit 2010 nur als original bezeichnet werden, wenn sie in „Bremen und umzu“ hergestellt wird. dpa

Auch interessant

Kommentare