1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Niedersachsen

Minister stimmt Schüler auf weitere harte Wochen ein

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Grant Hendrik Tonne (SPD)
Grant Hendrik Tonne (SPD) spricht. © Demy Becker/dpa/Archivbild

Niedersachsens Kultusminister hat die Schülerinnen und Schüler anlässlich der Zeugnisvergabe dazu aufgerufen, die Corona-Maßnahmen weiter mitzutragen. „Wir alle müssen jetzt noch durchhalten, Kontakte auf das Notwendige beschränken, Homeoffice machen, die Impfangebote annehmen und die allgemeinen Regeln beachten“, teilte Grant Hendrik Tonne (SPD) am Freitag mit.

Hannover - „Es wird auch noch ein paar Wochen anstrengend und belastend bleiben. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass wir auch bald zu einer Verbesserung der Lage kommen werden.“ Kinder und Jugendliche sind in der Omikron-Welle überdurchschnittlich häufig mit Corona infiziert.

Tonne verteidigte zudem den Kurs, die Schulen trotz der hohen Infektionszahlen offen zu halten. „Wir alle wissen um die riesige Herausforderung, Schule in der Pandemie zu organisieren und Präsenzunterricht anzubieten“, sagte er. „Wir alle wissen aber auch, wie gut das den Kindern und Jugendlichen tut.“

Nach den kurzen Zeugnisferien gilt vom 2. Februar an eine erweiterte Testpflicht an den Schulen. Bisher sind alle geimpften und genesenen Schüler davon ausgenommen. Im neuen Halbjahr gilt das nur noch für Kinder und Jugendliche, die die Auffrischungsimpfung bekommen haben. dpa

Auch interessant

Kommentare