1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Niedersachsen

Niedersachsen feiert im Kreis anderer Länder 75. Geburtstag

Erstellt:

Kommentare

Landtag Niedersachsen
Das niedersächsische Wappen ist auf einer Flagge zu sehen. © Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Ein Dreivierteljahrhundert wird Niedersachsen alt - eine ernste, staatstragende Angelegenheit. Aber in Berlin schmeißt das Bundesland ein fröhliches Fest und lacht auch über sich selbst.

Hannover/Berlin - In wenigen Wochen wird das Bundesland Niedersachsen 75 Jahre alt. Nach dem Zweiten Weltkrieg gründete die britische Besatzungsmacht zum 1. November 1946 aus den Ländern Hannover, Braunschweig, Oldenburg und Schaumburg-Lippe das neue Bundesland Niedersachsen. In der heutigen Bundesrepublik ist es nach Bayern das zweitgrößte Flächenland, mit gut acht Millionen Einwohnern hat Niedersachsen die viertgrößte Bevölkerung.

Zu dem Jubiläum soll am 1. November in Hannover ein Festakt stattfinden. Aber schon vorher hat es zu dem Landesgeburtstag Konferenzen gegeben, Bücher sind erschienen, ein Theaterstück ist auf die Bühne gekommen.

An diesem Donnerstag (18.00 Uhr) präsentiert sich Niedersachsen im Kreis der anderen Bundesländer in Berlin. Schauplatz eines Galaabends ist die niedersächsische Landesvertretung beim Bund, die im Regierungsviertel zwischen anderen Landesvertretungen liegt. Einige Nachbarn haben schon ihr 75-jähriges Bestehen gefeiert. In den vergangenen Wochen waren es Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein, die ebenfalls zur britischen Besatzungszone in Westdeutschland gehörten.

Fast das gesamte Landeskabinett mit Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) an der Spitze wird in Berlin sein. Von Seiten der Bundesregierung werden der Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sowie Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) erwartet.

Bei dem Abend mit niedersächsischen Künstlerinnen und Künstlern will das nördliche Bundesland auch über sich selbst lachen können. Unter anderem tritt der Kabarettist Dietmar Wischmeyer auf, der sonst als „Günther, der Treckerfahrer“ das Geschehen in Niedersachsen satirisch aufs Korn nimmt. Er ist Niedersachse genauso wie die Sängerin Denise M`Baye, die aus dem Wendland stammt.

Aus Hannover kommen der Entertainer Desimo, die Rock-, Pop- und Jazzmusiker Juliano Rossi und Lutz Krajenski. Aber auch klassische Musik soll es geben. Die Firma Spice Show aus Twistringen (Kreis Diepholz) steuert eine Lasershow bei. dpa

Auch interessant

Kommentare