1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Nordrhein-Westfalen

Feuer in Haus: Verdächtiger wieder auf freiem Fuß

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizei Blaulicht
Das Blaulicht an einem Einsatzwagen der Polizei. © Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Ein 41-Jähriger, der in einem Mehrfamilienhaus in Hiddenhausen-Eilshausen (Kreis Herford) vorsätzlich einen Brand gelegt haben soll, ist wieder auf freien Fuß. Das bestätigte Staatsanwältin Claudia Bosse am Freitag auf dpa-Anfrage. Gegen den vorübergehend festgenommenen Mann werde wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung und des versuchten Mordes ermittelt, hatten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag berichtet.

Hiddenhausen-Eilshausen - Die Ermittlungen dauerten noch an.

In der Nacht zu Mittwoch hatte das Mehrfamilienhaus in Flammen gestanden. Eine Bewohnerin hatte die Feuerwehr alarmiert und die schlafenden Nachbarn gewarnt. Alle zehn Hausbewohner konnten das Haus unverletzt verlassen. Erste Ermittlungen hatten bestätigt, dass das Feuer in einer Wohnung im Obergeschoss vorsätzlich gelegt worden war. dpa

Auch interessant

Kommentare