1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Nordrhein-Westfalen

Vermisste Pia (25) lag tot im Gebüsch: Ihr Nachbar (26) hat sie umgebracht

Erstellt:

Von: Nina Büchs, Benjamin Stroka

Kommentare

Ein Polizeiauto steht an einem mit Flatterband abgesperrten Waldweg.
Die Leiche einer 25-Jährigen wurde in einem Gebüsch entdeckt, ihr Nachbar soll sie getötet haben. © David Poggemann/dpa

Pia S. (25) aus Greven ist tot. Die Polizei hat am Dienstagmorgen ihre Leiche gefunden. Ihr 26 Jahre alter Nachbar hat zugegeben, sie getötet zu haben.

Update vom 31. August, 10:45 Uhr: In Greven sitzt der Schock immer noch tief. Die 25 Jahre alte Pia S. aus dem kleinen Ort im nördlichen Münsterland wurde ermordet. Die Polizei hatte ihre Leiche am Dienstagmorgen in einem Gebüsch im rund zehn Kilometer entfernten Saerbeck gefunden. Zuvor hatte der 26-jährige Nachbar von Pia S. bei der Polizei gestanden, dass er sie umgebracht hat.

Pia S. wurde seit Sonntagnacht vermisst. Laut Medienberichten war die junge Frau nach einem Kirmes-Besuch plötzlich verschwunden. Zuletzt gesehen wurde sie auf der Emsbrücke in Greven. Danach verlor sich ihre Spur. Es folgte eine große Suche der Polizei. Auch der mutmaßliche Täter wurde am Montagabend schon von den Beamten befragt. Sogar ausgerechnet auf genau der Brücke, wo Pia S. zuletzt gesehen wurde. „Ich weiß es auch nicht mehr so genau, ich war ja auch betrunken“, soll der 26-Jährige laut Angaben der Bild (hinter Paywall) den Polizisten gesagt haben. Später verstrickte sich der Mann offenbar in Widersprüche – und gestand die Tat.

Laut Polizeiangaben könnte das Motiv unerwiderte Liebe sein. Der Verdächtige wurde festgenommen. Er soll noch am Mittwoch (31. August) einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Menschen in Greven reagierten schockiert. „Fassungslos bin ich. Wirklich Wahnsinn, was da passiert ist. Einfach sprachlos“, sagte eine Frau gegenüber RTL.

Greven: Pia S. (25) wurde getötet – Polizei nimmt Nachbarn fest

Greven – Schreckliche Nachrichten aus NRW: Pia S. aus Greven (Kreis Steinfurt) wurde getötet. Die 25-Jährige wurde seit Sonntagmorgen vermisst. Am Dienstagmorgen (30. August) hat die Polizei ihre Leiche in einem Gebüsch in Saerbeck gefunden. Der 26-jährige Nachbar von Pia S. hat bei einer Vernehmung der Polizei zugegeben, die Frau umgebracht und in dem Gebüsch versteckt zu haben. Er wurde festgenommen, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

NRW: Junge Frau vermisst – Nachbar verstrickte sich in Widersprüche

Pia S. war zuvor in der Nacht von Samstag auf Sonntag zuletzt auf der Emsbrücke in Greven gesehen worden, berichtet 24RHEIN. Die Polizei befragte bei der Vermisstensuche auch Freunde und Nachbarn der 25-Jährigen. Dabei hat sich der 26 Jahre alter Nachbar laut Polizeiangaben in Widersprüche verstrickt und war so in den Fokus der Ermittler geraten. Bei der anschließenden Vernehmung gab er die Tat zu und konnte auch den Fundort der Leiche nennen.

Vermisste 25-Jährige tot gefunden: Erste Vermutung zu möglichem Motiv

Das Motiv ist offenbar unerwiderte Liebe. „Wir haben Erkenntnisse dazu, dass der 26-jährige Tatverdächtige und sein Opfer sich kannten. Die 25-jährige Frau soll Beziehungsabsichten des 26-Jährigen abgelehnt haben“, sagt Mordkommissionsleiter Heiner Olthuis über das Motiv des Mannes. Die Ermittlungen der Mordkommission zum genauen Tathergang laufen weiter. Auch eine Obduktion der Leiche von Pia S. wurde durch die Staatsanwaltschaft beantragt.

Pia S. vermisst: Polizei suchte nach 25-Jähriger

Die Polizei veröffentlichte am Montagabend eine Vermisstenmeldung. Die 25-Jährige wurde zuletzt am frühen Sonntagmorgen, 28. August, gegen 2:40 Uhr auf der Emsbrücke in Greven gesehen. Seitdem fehlte von ihr jede Spur. Mit einer Personenbeschreibung der 25-Jährigen hoffte die Polizei, Hinweise aus der Bevölkerung zur vermissten Pia S. aus Greven in Nordrhein-Westfalen zu erhalten.

Auch interessant

Kommentare