1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Nordrhein-Westfalen

Spektakuläres Foto aus Köln: Höhenretter zeigen besonderen Ausblick

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Kommentare

Zwei Höhenretter in Köln am Telekom-Gebäude, im Hintergrund Dom und Stadt
Mit diesem spektakulären Schnappschuss aus Köln verabschiedeten sich die Höhenretter am 19. August in den Feierabend. © Feuerwehr Köln

Die Höhenretter der Feuerwehr Köln haben ein Foto veröffentlicht, das einen spektakulären Blick über Köln zeigt. Nur wo hängen die beiden Herren eigentlich?

Köln – Dass es beim Job der Höhenretter der Feuerwehr Köln öfter mal spektakulär zugeht, ist vielen Kölnerinnen und Kölnern nicht erst seit ihrem atemberaubenden Dom-Training bekannt. Dass dabei logischerweise auch spektakuläre Bilder entstehen, demonstrierte die Feuerwehr Köln nun über ihre Sozialen Netzwerke. Zu sehen auf dem Foto vom 19. August sind zwei Höhenretter, die in schwindelerregender Höhe an einem Gebäude hängen – mit bestem Blick auf Kölner Dom, Rhein, Hohenzollernbrücke und Stadtpanorama, berichtet 24RHEIN.

Spektakuläres Foto aus Köln: Feuerwehrleute hängen an Gebäude

Denn: Die beiden Höhenretter hängen kopfüber an dem Gebäude, das Foto wurde für das Posting auf den Sozialen Netzwerken gedreht – und so erscheint Köln aus der Perspektive des Betrachters „falsch eröm“, also falsch herum. „Wann selvs d‘r Dom kopp steiht, dann es et zick för Wochenende!“, schreibt die Feuerwehr dazu – was übersetzt soviel bedeutet wie „Wenn selbst der Dom Kopf steht, ist es Zeit für das Wochenende!“

Höhenretter haben in Köln besten Blick auf den Dom – doch an welchem Gebäude hängen sie?

Bleibt nur die Frage: Wo hängen die beiden Herren eigentlich genau? Die Kranhäuser dürften es wohl eher nicht sein, dafür ist die Perspektive zu weit weg. Vielleicht am WDR-Gebäude auf der Nord-Süd-Fahrt? Nein. Die Antwort liefert die Feuerwehr Köln auf 24RHEIN-Nachfrage selbst: „Das Foto wurde auf dem Telekom-Hochhaus an der Sternstraße aufgenommen.“ (mo)

Auch interessant

Kommentare