1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Nordrhein-Westfalen

Speiseöl-Tumult bei Lidl: Kundin rastet aus – und zeigt Mitarbeiterin an

Erstellt:

Kommentare

Schild an einer Lidl-Filiale und ein Regal mit Öl-Flaschen.
Bei einem Lidl in Lüdenscheid kam es wegen Speiseöl zu Handgreiflichkeiten (Montage). © Michael Gstettenbauer/Imago & MiS/Imago

In einem Lidl in Lüdenscheid kam es zu einem handfesten Streit wegen der Abgabemenge von Speiseöl. Eine Kundin zeigte eine Angestellte an.

Lüdenscheid – Speiseöl ist in den Supermärkten weiterhin knapp und kaum zu bekommen. Inzwischen sorgt das sonst zum Braten benutzte Öl aber offenbar auch für erhitzte Gemüter beim Einkaufen. In einem Lidl in Lüdenscheid (Märkischer Kreis) kam es wegen der Abgabemenge von Speiseöl erst zu einem Streit und dann sogar zu Handgreiflichkeiten, wie 24RHEIN berichtet.

Lüdenscheid: Streit um Speiseöl bei Lidl – Kundin und Angestellte geraten aneinander

Am vergangenen Freitag (22. April) soll in der Filiale des Discounters an der Schumannstraße in Lüdenscheid gegen 15:50 Uhr ein Streit ums Speiseöl eskaliert sein. Laut Angaben der Polizei stritten sich zunächst eine 28-jährige Kundin und ein weiterer Kunde um die Abgabemenge des Öls.

Dann soll eine 42-jährige Angestellte eingegriffen haben, um den Streit zu schlichten. Was dann genau passierte, ist etwas unklar. Denn danach gerieten die 28-Jährige und die 42-jährige Frau aneinander. Die Kundin behauptet, dass die Angestellte sie am Arm gepackt und Richtung Ausgang geschubst habe. Die Angestellte wiederum sagte bei der Polizei, sie habe die Kundin nur leicht berührt und in Richtung Ausgang geleitet. Was wirklich passierte, soll nun die Polizei klären.

Lidl Lüdenscheid: Nach Streit um Speiseöl – Anzeige wegen Körperverletzung

Warum ist Speiseöl knapp?

In vielen Supermärkten ist Speiseöl seit Wochen Mangelware. Daher wurden auch die Abgabemengen für das Öl zum Teil stark beschränkt. Grund für den Öl-Engpass ist der Krieg in der Ukraine. Die Ukraine ist das wichtigste Lieferland für Sonnenblumenöl. Auch Russland liefer normalerweise einen großen Anteil. Diese Lieferungen bleiben jetzt seit Wochen aus.

„Beide Versionen sind nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen“, teilten die Beamten mit. Die 28 Jahre alte Kundin erstattete Anzeige wegen Körperverletzung. (bs/ots) Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant

Kommentare