1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Nordrhein-Westfalen

Mann am Busbahnhof in Bad Oeynhausen gestorben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Blaulicht
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Am Busbahnhof in Bad Oeynhausen (Kreis Minden-Lübbecke) ist am Samstag ein Mann gestorben. Der Betroffene sei am Morgen im Bereich des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) zusammengebrochen und trotz Wiederbelebungsmaßnahmen vor Ort gestorben, bestätigte ein Sprecher der Polizei. Laut einer Mitteilung der Polizei hatte ein Passant den leblosen Mann auf dem Gehweg an der Zufahrt zu einer Tiefgarage gefunden und den Notarzt alarmiert.

Bad Oeynhausen - Bei dem Vorfall handele es sich offenbar um einen „medizinischen Notfall“, teilte die Polizei weiter mit. Weitere Angaben zur Identität des Mannes und zu den Todesumständen machte die Polizei zunächst nicht.

Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es nach ersten Erkenntnissen nicht, hieß es. Die Staatsanwaltschaft sei informiert worden. Die Ermittlungen zu dem Todesfall dauerten an, sagte der Sprecher. Zuvor hatte das „Mindener Tageblatt“ berichtet. dpa

Auch interessant

Kommentare