1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Nordrhein-Westfalen

Mann soll Frau in Badewanne ertränkt haben: Jetzt in U-Haft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Handschellen
Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt. © Frank Molter/dpa/Symbolbild

Ein 59 Jahre alter Mann aus Wermelskirchen, der seine Ehefrau in der Badewanne ertränkt haben soll, ist am Donnerstag in Untersuchungshaft gekommen. Ihm werde Totschlag zur Last gelegt, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Köln. Der Mann habe bisher keine Angaben zu den Vorwürfen gemacht. Der „Express“ hatte berichtet.

Köln - Der 59-Jährige hatte selbst die Rettungskräfte alarmiert. Diese versuchten noch, die 58 Jahre alte Frau zu reanimieren, hatten aber keinen Erfolg. Bei der anschließenden Obduktion ergaben sich Hinweise auf ein Tötungsdelikt. dpa

Auch interessant

Kommentare