1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Nordrhein-Westfalen

MSV-Trainer Schmidt feiert ersten Sieg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fußball
Ein Fußballspieler ist am Ball. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Trainer Hagen Schmidt will den MSV Duisburg mit dem Schwung aus dem erfolgreichen Spiel gegen Viktoria Berlin (1:0) möglichst rasch aus der Abstiegszone in der 3. Fußball-Liga führen. „Wir haben ein wichtiges Zeichen gesetzt. Das ist der Fußball, den ich mir wünsche“, sagte Schmidt, der mit dem Auftreten seiner Mannschaft zufrieden war: „Unsere Jungs waren heute allesamt gut.

Duisburg – Die Leidenschaft und die Mentalität, die sie gezeigt haben, möchte ich genau so sehen“, sagte Schmidt. Der 51-Jährige feierte in seinem dritten Ligaspiel als MSV-Cheftrainer den ersten Sieg.

Die Duisburger sind zwar weiterhin in Abstiegsgefahr, haben nach zuvor fünf Partien in Serie ohne Sieg aber ihre Talfahrt beendet und den Anschluss zum Tabellenmittelfeld hergestellt.

Gegen den Aufsteiger aus Berlin glich der MSV am Samstag seine spielerischen Defizite mit Kampfkraft aus, ließ allerdings eine Fülle guter Torchancen ungenutzt. Den entscheidenden Treffer erzielte Aziz Bouhaddouz (52. Minute), der nach Verletzungspause seinen ersten Startelf-Einsatz in dieser Saison bestritt. „Aziz war ein wichtiger Faktor in unserem Spiel. Seine Robustheit und sein Können, am Boden guten Fußball zu spielen, hat uns mit unserem System geholfen“, meinte Schmidt.

Mit einem Erfolg im nächsten Ligaspiel bei 1860 München am 20. November (14.00 Uhr) will Duisburg in der Tabelle weiteren Boden gut machen. Zuvor tritt der MSV am 13. November (13.30 Uhr) in der 3. Runde im Niederrheinpokal beim Landesligisten SV Sonsbeck an. dpa

Auch interessant

Kommentare