1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Nordrhein-Westfalen

Sonne und Wolken in NRW: Zur Wochenmitte wird es trüber

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wechselhaftes Wetter
Die Sonne kommt nur kurzzeitig hinter einer dunklen Wolkendecke hervor. © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Die Woche beginnt in Nordrhein-Westfalen mit einem Mix aus Sonne und Wolken. Bis Montagvormittag sei es im Südwesten häufig sonnig, im Nordosten überwiegend bedeckt, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Morgen in Essen mit. Später lockere der Himmel auch im Osten etwas auf. Bei Höchstwerten zwischen sechs und acht Grad bleibe es trocken.

Essen - In der Nacht zu Dienstag verdichten sich laut DWD-Vorhersage die Wolken, örtlich kann sich Nebel bilden. Die Temperaturen sinken auf zwei bis minus drei Grad, im Bergland sind Werte bis minus fünf Grad möglich. Der Wetterdienst warnt vor Reifglätte auf den Straßen.

Der Dienstag beginnt laut DWD-Prognose oft neblig-trüb, auch im Tagesverlauf bleibt es meist dicht bewölkt. Bei Werten zwischen drei und fünf Grad wird etwas Sprühregen erwartet.

Dichte Wolken erwarten die DWD-Meteorologen demnach auch für Mittwoch. Vereinzelt kann es Sprühregen geben, überwiegend bleibt es aber trocken. Dazu werden Temperaturen bis sechs Grad erwartet. dpa

Auch interessant

Kommentare