1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Nordrhein-Westfalen

Sternschnuppen: Wie man die Perseiden über Köln am besten sehen kann

Erstellt:

Von: Johanna Werning

Kommentare

In der Nacht zum 13. August erreichen die Perseiden ihren Höhepunkt: Wann und wo kann man in Köln die Sternschnuppen sehen?

Köln – Was gibt es Schöneres, als in warmen Sommernächten auf Sternschnuppenjagd zu gehen? Besonders im August sind die leuchtenden Himmelskörper gut zu sehen. Der Grund: Die Perseiden – der wohl bekannteste Meteorstrom kreuzt dann wieder die Erde auf ihrer Bahn zur Sonne. Aber wann erreicht der Sternschnuppenregen der Perseiden seinen Höhepunkt? 24RHEIN zeigt, wo die Sternschnuppen in Köln am besten zu sehen sind.

Perseiden 2022 Höhepunkt um den 13. August – bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde

Links: Sternschnuppen der Perseiden. Rechts: Der Kölner Dom bei Nacht.
In der Nacht vom 12. auf den 13. August sind in Köln besonders viele Sternschnuppen zu sehen (IDZRW-Montage). © Oliver Berg/dpa & agefotostock/Imago

Im August 2021 waren die Perseiden-Sternschnuppen in Köln besonders gut zu sehen, aber wie sieht es in diesem Jahr aus? Der Höhepunkt der Perseiden wird in der Nacht vom 12. auf den 13. August erreicht – wahrscheinlich gegen 3 Uhr morgens. Dann sind theoretisch bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde möglich. „Bei der Beobachtung sind erfahrungsgemäß etwa 2–3 helle Sternschnuppen in 10 Minuten realistisch“, so der Deutsche Wetterdienst (DWD). Gut zu sehen sind sie allerdings nur, wenn das Wetter mitspielt.

24RHEIN hat beim Deutschen Wetterdienst nachgefragt: Spielt das Wetter in Köln bei der Sternschnuppen-Nacht mit? „Aktuell sieht es gar nicht schlecht aus“, sagt eine DWD-Meteorologin. Somit können sich Kölnerinnen und Kölner wohl auch in diesem Jahr auf einen echten Sternschnuppenregen freuen.

Sowohl in der Nacht zum Samstag (13. August) als auch in der Nacht zum Sonntag (14. August) ist der Nachthimmel in Köln klar. „Nur ganz vereinzelt ist mit Wolken zu rechnen – wenn überhaupt. Für Köln sollte es wortwörtlich sternenklar sein“, so die Meteorologin weiter. Die Temperaturen liegen dabei bei milden 15 und 16 Grad. Allerdings gibt es ein Problem: In der Nacht vom 12. auf den 13. August ist Vollmond, dadurch sind lichtschwache Sternschnuppen nur schwer zu sehen.

Was man zu den Perseiden-Sternschnuppen 2022 wissen muss – der Überblick

► Was sind die Perseiden? Die Perseiden sind ein Meteorstrom, der jedes Jahr im August für einen Sternschnuppenregen sorgt. „Sie entstehen durch die Auflösungsprodukte des Kometen 109P/Swift-Tuttle, der auf seiner Bahn um die Sonne Staub hinterlassen hat“, sagt der DWD.

► Wann erreichen die Perseiden 2022 ihren Höhepunkt? Der Höhepunkt wird in der Nacht vom 12. auf den 13. August gegen 3 Uhr morgens erreicht. Noch bis zum 24. August sind weiterhin vermehrt Sternschnuppen zu sehen.

► Wo kann man in Köln am besten Sternschnuppen schauen? In den nächsten Tagen ist der Nachthimmel in Köln klar. Allerdings ist in der Nacht vom 12. auf den 13. August Vollmond. Tipp: Dunkle Orte suchen und dann in Richtung Nordosten blicken.

Sternschnuppen in Köln: Wo man die Perseiden am besten sieht

Aber wo und wie sieht man die Perseiden-Sternschnuppen am besten? Die meisten Sternschnuppen sind im Nordosten zu sehen. „Als Orientierung kann der sehr helle ‚Stern‘, den man derzeit im Osten sieht, dienen“, so der DWD. Dabei handelt es sich um den Planeten Jupiter. „Von dort aus geht man auf gleicher Höhe noch etwas Richtung Norden. Um die Sternschnuppen beobachten zu können, genügt es, wenn man grob in diese Richtung blickt“, sagt der DWD.

Weitere Tipps: Nicht direkt in der Kölner Innenstadt auf Sternschnuppenjagd gehen. Denn je heller die Umgebung ist, desto schwieriger ist es, Sternschnuppen zu sehen. Am besten ist es daher, wenn man raus aus der Stadt fährt und in der Natur den Sternschnuppenregen genießt. (jw)

Auch interessant

Kommentare