1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Nordrhein-Westfalen

Ukraine-Engagement: Gebauer dankt Schülern und Lehrkräften

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Yvonne Gebauer
Yvonne Gebauer (FDP), Schulministerin von Nordrhein-Westfalen, spricht im Landtag. © Oliver Berg/dpa/Archiv

Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Schulleitungen in Nordrhein-Westfalen für ihr Engagement für die Ukraine gedankt. „Ob Menschenketten, Friedensumzüge oder Schulveranstaltungen - alle Aktionen zeigen, wie die aktuelle Lage unsere jungen Menschen bewegt und wie sie ganz bewusst ihre Anteilnahme und ihren Beistand zum Ausdruck bringen wollen“, sagte Gebauer am Samstag auf Anfrage.

Düsseldorf - „Der Einsatz für Frieden, Freiheit und Demokratie benötigt zu jeder Zeit die Unterstützung aller Mitglieder unserer Gesellschaft.“

Der Krieg in der Ukraine löste in vielen Schulen landesweit Anteilnahme und Hilfsbereitschaft aus. So gibt es auch vielfältige Spendenaktionen und Friedensandachten.

Russland hatte vor gut drei Wochen am 24. Februar einen Angriffskrieg gegen das Nachbarland Ukraine begonnen. Seitdem sind nach UN-Angaben mehr als 3,1 Millionen Menschen aus der Ukraine ins Ausland geflohen. In Deutschland wurden bereits mehr als 20.000 Kriegsflüchtlinge registriert, Tausende auch in Nordrhein-Westfalen.

Gebauer hatte zu einer möglichst schnellen Integration der geflüchteten Kinder und Jugendlichen aus der Ukraine in die Schulen aufgerufen. Sobald Familien einer Kommune zugewiesen seien, bestehe für die Kinder Schulpflicht, sie erhielten dann von den Ämtern einen Schulplatz, hatte sie gesagt. dpa

Auch interessant

Kommentare