1. Startseite
  2. Deutschland
  3. Nordrhein-Westfalen

VfL weiter ohne Bockhorn: Stafylidis Alternative

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Herbert Bockhorn
Ein Einsatz gegen die TSG Hoffenheim kommt für Herbert Bockhorn laut Bochum-Trainer Thomas Reis noch zu früh. © Marius Becker/dpa/Archivbild

Bochums Trainer Thomas Reis wird im Bundesligaspiel gegen die TSG Hoffenheim weiterhin auf Herbert Bockhorn verzichten. Der Rechtsverteidiger sei zwar wieder ins Training zurückgekehrt. „Aber ein Einsatz käme noch zu früh“, sagte der VfL-Chefcoach vor der Partie gegen den Tabellenneunten am Samstag (15.30 Uhr/Sky. Denkbar ist, dass die Bochumer wie in der zweiten Halbzeit beim 1:

Bochum - 2 in Mönchengladbach der gelernte Linksverteidiger Konstantinos Stafylidis auf der rechten Seite zum Einsatz kommt. „Er kann das, weil er auch diese Mentalität mitbringt“, sagte Reis.

Die Bochumer sind vor allem zuhause defensiv sehr stark und haben bislang die wenigsten Gegentreffer aller Bundesligateams vor eigenem Publikum kassiert. „Wir sind kompakter und wollen unsere Defensive weiter stabilisieren. Da haben wir schon Fortschritte gemacht“, befand der Bochumer Coach, der weiterhin auch Robert Tesche, Maxim Leitsch und Simon Zoller verzichten muss. Von der derzeitigen Auswärtsschwäche der Hoffenheimer, der nur eins der vergangenen 13 Bundesliga-Auswärtsspiele gewinnen konnten, lässt sich Reis nicht irritieren. „Die Mannschaft hat genügend Qualität, um auch auswärts Spiele zu gewinnen“. dpa

Auch interessant

Kommentare